JVC DLA-X500R im Test – Heimkinoprojektor für 4999 Euro

0
15
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Die exklusive 4K-e-Shift-Technologie von JVC sorgt derzeit für Furore. Kann man beim DLA-X500R überhaupt von einem 4K-Projektor sprechen, wenn die ultrahohe Auflösung doch nur über einen Trick simuliert wird? Der Test der HDTV verrät mehr.

Handelt es sich um einen Ultra-HD-Projektor, wenn das projizierte Bild ein Pixelraster mit UHD-Auflösung aufweist? JVC bedient sich beim DLA-X500R eines pfiffigen Tricks, um die ultrahohe Auflösung mit traditioneller Full-HD-Technik zu simulieren.



Neu ist, dass der DLA-X500R am HDMI-Eingang echte 4K-Signale mit bis zu60 Bildern pro Sekunde akzeptiert, auch wenn der Kopierschutz HDCP 2.2außen vor bleibt. Doch nicht nur bei der Bildschärfe, auch beim Kontrastund der Farbgenauigkeit soll der DLA-X500R Maßstäbe setzen. Der Profitest des HDTV-Magazins klärt, was das 4K-e-Shift technisch leistet und wie kontraststark der DLA-X500R mittels neuer aktiver Iris wirklich ist.
 
Hier gelangen Sie zum vollständigen Testinklusive Einstellungshilfen, exklusiven Messwerten und Tipps für Einsteiger. 
 
Außerdem finden Sie diesen und weitere Tests sowie spannende Artikel rund um das Thema Heimkino in der Ausgabe 02/2014 der HDTV. [Christian Trozinski]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum