Panasonic LED-LCDs 2024: W95A, W90A, W80A, W60A (DF-Tech)

0
1219
Panasonic W80A
Bildquelle: Panasonic

Von 43 bis 75 Zoll erstreckt sich Panasonics 2024-LED-LCD-TV-Line-up. An der Spitze thronen die W95A-Modelle mit QLED-LCD-Leuchtstärke und 144-Hz-Gaming-Features.

Während die OLED-Technologie bei Panasonic nach wie vor den Premium-Bildbereich abdeckt, lassen die W95A-Modelle mit QLED-LCD-Leuchtstärke vor allem aufgrund der Preis-Leistung aufhorchen. Selbst das 75-Zoll-Modell soll für weniger als 2500 Euro angeboten werden.

Bei den W95A-Modellen setzt Panasonic auf eine Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung mit Local Dimming und einen Quantum Dot Filter. Die günstigere LED-LCD-Reihe W90A bietet weniger Dimming-Zonen, eine klassische LED-Beleuchtung und eine geringere Spitzenhelligkeit. 

W95A & W90A: Dolby Vision mit 144 Hz

Der neue Hochleistungsprozessor HCX Pro MK II deckt mit 144 Hz (4K), Dolby Vision IQ Precision Detail und HDR 10+ Adaptive ambitionierte Gaming- und HDR-Standards ab. Dolby-Vision-Gaming-Quellen wie die XSX sind dank des neuen Prozessors nun auch mit 120 Hz darstellbar. Zwei von vier HDMI-Schnittstellen unterstützen die hohe HDMI-2.1-Bandbreite.

Zu den größten Neuerungen der Bildverarbeitung gehören ein verbessertes AI-Upscaling, optimierte Filter gegen Rauschmuster und ein neuer Filter gegen Banding-Artefakte. Neben professionellen manuellen Bildeinstellungen sollen die automatischen AI-Funktionen gerade Einsteigern zu einer besseren Bildqualität verhelfen.

W80A: Fire-TV-Einstieg

Die günstigeren LED-LCD-Modelle W80A zeigen deutliche Einschnitte bei der Bildqualität und den Gaming-Features, sodass Besitzer einer PS5, XSX oder eines PCs zu den kostspieligeren Modellreihen greifen sollten. 

Dennoch stellen die W80A-LED-LCDs eine günstige Einstiegsmöglichkeit in Panasonics neues Smart-TV-System Fire TV OS dar. Wie bei nahezu allen neuen Panasonic-Fernsehern kommt eine angepasste Amazon-Fire-TV-Oberfläche zum Einsatz, inklusive Unterstützung der angesagtesten Streaming-Apps. 

Wer neben Streaming großen Wert auf klassische Panasonic-TV-Tuner-Tugenden legt, ist bei den W90A- oder W95A-LED-LCDs besser aufgehoben, denn die LED-LCD-Spitzenmodelle sind mit dem bewährten Penta-Tuner-System ausgestattet.

W60A: ohne Fire TV

Panasonic W60A
Bildquelle: Panasonic

Die günstigsten LED-LCDs der W60A-Serie decken die wichtigsten Basisfunktionen ab und bieten sogar Support für Dolby Vision. Darüber hinaus sind die TV-Modelle aber nicht mit anderen 2024er-Panasonic-TVs vergleichbar. Statt Fire TV kommt das TiVo OS System zum Einsatz. Hinter dem bislang eher unbekannten Smart-TV-System steckt der Mutterkonzern Xperi. 

Panasonic LED-LCDs 2024 in der Übersicht

ModellGrößePreisBildtechnikProzessorHDRGamingTunerSmart-TVLautsprecher
W95A55,
65, 
75
Zoll
1500, 1900, 
2400
Euro
Mini-LED-LCD (VA-Panel, Quantum Dot)HCX Pro AI MK IIDolby Vision IQ, HDR10+ Adaptive144 Hz, VRR, FreesyncPenta-TunerFire TV OS, Alexa SprachsteuerungDown-Firing-Lautsprecher (2x15W, 1x20W)
W90A43,
50,
55, 
65
Zoll
900,
1100, 1200, 1450
Euro
Full-Array LED-LCD (VA-Panel)HCX Pro AI MK IIDolby Vision IQ, HDR10+ Adaptive144 Hz, VRR, FreesyncPenta-TunerFire TV OS, Alexa SprachsteuerungDown-Firing-Lautsprecher (2x15W)
W80A43,
50,
55, 
65
Zoll
610,
670,
760,
930
Euro
LED-LCD (VA-Panel)HCXDolby Vision, HDR10+VRRSingle-TunerFire TV OS, Alexa SprachsteuerungDown-Firing-Lautsprecher (2x10W)
W60A43,
50,
55, 
65
Zoll
520,
590,
690,
850
Euro
LED-LCD4K-Color-Engine-ProzessorDolby Vision, HDR10Single-TunerTiVo OSDown-Firing-Lautsprecher

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum