Samsung stellt HDR10+ Adaptive Funktion vor – passt sich Raumbeleuchtung an

18
3359
hdr10plus adaptive logo samsung
Anzeige

Samsung hat heute bekanntgegeben, dass neue TV-Geräte des Herstellers künftig die HDR10+ Adaptive Funktion unterstützen. Möglich machen dies eingebaute Lichtsensoren. Ein Aspekt an dem Feature spricht vor allem Amazon Prime-Kunden an.

Während sich eine abgedunkelte Umgebung zum Betrachten von HDR-Inhalten am besten eignet, sind heimische Bedingungen oft ganz unterschiedlich. So hängt das Seherlebnis mit mehreren Faktoren zusammen, einschließlich Raumbeleuchtung, Tageszeit und der Nähe zu Fenstern. Die Funktion HDR10+ Adaptive unterstützt eine dynamische szenenweise Anpassung gemäß den Richtlinien der HDR10+ LLC und kann sich nun auch an der Raumbeleuchtung ausrichten. Die Funktion macht sich den Lichtsensor des TVs zunutze. Sie hilft dabei, dass das Bild, unabhängig von der Umgebung, zeigt, was es zeigen soll. Zumeist ohne Einbußen von Details oder entscheidenden Kontrastwerten.

HDR10+ Adaptive auf Samsung QLED TVs unterstützt auch den Filmmaker-Modus. Dabei handelt es sich um eine Display-Einstellung. Als Mitglied der UHD Alliance hat Samsung diese in Zusammenarbeit mit Filmemachern, sowie Studios und Herstellern von Unterhaltungselektronik entwickelt.

Samsung schnürt HDR10+ Deals mit Universal Pictures und Amazon Prime

Samsung hat sich daher mit Amazon Prime zusammengetan, um den Filmmaker-Modus und HDR10+ Adaptive für Prime-Kunden zu realisieren. Alle UHD-Titel auf Prime Video unterstützen auch HDR10+. So werden 4K und HDR-Inhalte mit den meisten Samsung QLED TVs unabhängig von den Lichtverhältnissen ihrer Umgebung zu einem visuellen Erlebnis.

„Wir sind stets auf der Suche nach neuen Funktionen und Features, die das Kundenerlebnis verbessern können“, sagt BA Winston, Global Head of Video Playback and Delivery bei Amazon Prime Video. „Mit HDR10+ und dem Filmmaker-Modus werden Prime Video-Inhalte unabhängig von der Betrachtungsumgebung angepasst.“

Damit noch weitere Inhalte in HDR10+ verfügbar sind, weiten Universal Pictures Home Entertainment (UPHE) und Samsung ihre Technologiepartnerschaft aus. Dadurch stellen die Partner sicher, dass noch mehr Titel in HDR10+ für die Verbreitung auf OTT-Diensten aufgenommen werden.

Der Samsung QLED 8K Q950TS
© Samsung

„Samsung hat bei der Entwicklung der HDR10+ Technologie ein außergewöhnliches Engagement gezeigt und die Branche zur Unterstützung zusammengebracht“, sagt Michael Aaronson, Senior Vice President, Digital Distribution, UPHE. „Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit Samsung weiter auszubauen, während wir daran arbeiten, mehr Titel in dieses fortschrittliche In-Home-Viewing-Ökosystem zu integrieren.“

Quelle: Samsung

Bildquelle:

  • QLED-8K-Q950TS: © Samsung
  • df-samsung-hdr10plus-adaptive: Samsung

18 Kommentare im Forum

  1. HDR10+ ist und bleibt schwach, wenn nicht sogar Fake. Konnte es in genug Videos betrachten, dass es keinen Unterschied macht zu HDR10 und live mit 2 Fernsehern von Samsung ebenso im Wohnzimmer getestet.
Alle Kommentare 18 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum