Samsung stellt LCD-Produktion ein

4
2008
© Samsung
© Samsung

Samsung wird bis Jahresende die Produktion klassischer LCD-Panels in Südkorea und China einstellen und stattdessen auf eine Weiterentwicklung der Technologie setzen.

„Es wird im nächsten Jahr keine LCD-Produktion mehr geben“, teilte die Tochterfirma Samsung Display am Dienstag mit.

Samsung will seine Kapazitäten künftig auf die sogenannte Quantum-Dot-Technologie („Quantenpunkt“) konzentrieren. Diese Displays sind grundsätzlich auch LCD-Flüssigkristall-Bildschirme, haben aber eine zusätzliche dünne Schicht, die die Farben verbessern soll, und arbeiten mit blauem statt weißem LED-Hintergrundlicht.

Das Ende der Produktion klassischer LCD-Panels bei Samsung Display hatte sich bereits seit dem vergangenen Herbst abgezeichnet. Im Oktober hatte der Smartphone-Marktführer angekündigt, 13,1 Billionen Won (9,8 Mrd Euro) zu investieren, um langfristig die Entwicklung und Produktion von Quantum-Dot-Technik voranzutreiben. Zugleich produziert Samsung Display Bildschirme mit OLED-Technologie für die hauseigenen Smartphones – aber auch zum Beispiel für Apples iPhones.

Bildquelle:

  • Samsung-SiliconValley: © Samsung

4 Kommentare im Forum

  1. Schon wieder eine Kundenverarschung seitens Samsung. Sie produzieren 4k TVs, die kein 4k können (aber könnten), der 100 fach Spacezoom produziert schon bei 10x Matsch......und jetzt produzieren die LCD, die angeblich keine sind. Xiaomi schreibt auf ihr Smartphone mit dem gleichen Kameramodul zaghaft 5x Optical. Es wird immer schlimmer. Vor einigen Jahren war ich von deren Produkten noch begeistert. Das ist aber schon lange her.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum