Sharp: Die Bedeutung von 4K für große TV-Displays

4
15
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Nachdem HD-Fernseher in den vergangenen Jahren das Wohnzimmer erobert haben, steht mit 4K bereits die nächste Schärfe-Revolution in den Startlöchern. Das die vierfache HD-Auflösung dabei vor allem für großformatige Displays sinnvoll ist, weiß man auch bei Sharp. Dabei werde sich jedoch bei den TV-Herstellern besonders bei der Aufbereitung von HD-Signalen für die 4K-Auflösung die Spreu vom Weizen trennen.

Ultra High Definition Television (UHDTV) oder 4K ist in der TV-Branche eines der ganz großen Zukunftsthemen. Auf der IFA 2012 stellten bereits mehrere Unternehmen ihre 4K-fähigen Fernsehgeräte vor und auch neue Blu-ray Player wie der BDP-S790 von Sony sowie AV-Receiver werden in einigen Fällen bereits für die vierfache HD-Auflösung ausgelegt. Interessant dürfte die hohe Auflösung dabei vor allem für besonders großformatige Displays sein, da diese in der Lage sind, die enorme Pixelfülle adäquat darzustellen.

Beim Hersteller Sharp, der sich in den vergangen Monaten vor allem auf Fernseher mit besonders großen Bildschirmdiagonalen >60 Zoll spezialisiert hat, ist man sich bewusst, welcher Reiz dabei von 4K ausgeht. „60, 70 und 80 Zoll, also TVs mit Bilddiagonalen von über 2m wecken Begehrlichkeiten und verlangen gleichzeitig nach entsprechend aufgelöstem Kontent. Der Aquos LC-80835 von Sharp macht mit HD-Inhalten Spaß, aber noch eindrucksvoller wäre so eine Diagonale mit noch höherer Auflösung.“, sagte Herman Karabetyan, Division General Manager Retail Sales Sharp, gegenüber dem DF-Schwestermagazin DIGITAL TESTED.
 
Dabei komme es jedoch vor allem darauf an, auch entsprechende Bildinhalte zur Verfügung zu stellen beziehungsweise HD-Inhalte intelligent zu interpolieren und nicht einfach nur die vorhandenen HD-Pixel zu vervierfachen. „Hier wird sich sprichwörtlich die Spreu vom Weizen bei den TV-Anbietern trennen“, so Karabetyan. Der Trend zu größeren TVs sei jedoch für Sharp ganz klar zu erkennen und werde schon bald auch mit höheren Auslösungen bei den Geräten einhergehen. Dass die Reise bei 4K schon zu Ende sein wird, glaubt der Sharp-Sprecher jedoch nicht. So werfe auch die 8K-Bildschirmtechnologie bereits ihre Schatten voraus.
 
Wann die ersten Sharp-TVs mit 4K-Auflösung auf den Markt kommen werden, ist derzeit noch nicht abzusehen. Auf der IFA 2012 hat zunächst Sony mit seinem 84 Zoll-Fernseher Bravia KD-84X9005 die 4K-Offensive im Bereich der Flachbild-TVs eröffnet. [ps/ds]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: Sharp: Die Bedeutung von 4K für große TV-Displays "Dass" schreibt man mit zwei "s". Zumindest Journalisten sollten das hinbekommen.
  2. AW: Sharp: Die Bedeutung von 4K für große TV-Displays Der Satz zu 8K ist ein Blödsinn. Diese Auflösung hat für Master (also das Aufnahmeformat für professionell hergestellte Videos) evt. Bedeutung, da wegen Kopier- und Bearbeitungsverluste hier mit einer höheren Auflösung (in Zukunft eben höher als 4K) gearbeitet werden sollte. Evt. ist 8K noch für Kinos interessant, müßte man anhand der Größe der Leinwand und der Entfernung des Publikums berechnen, ob es da einen höheren Detailgrad bringt. Bitte nicht den Terminus "Schärfe" verwenden, da ein unscharfer Wischi-Waschi-Film durch höhere Auflösung auch nicht schärfer wird. Besser wäre die Anführung von "mehr Details sichtbar" oder ähnlich.
  3. AW: Sharp: Die Bedeutung von 4K für große TV-Displays Sharp - gibt es die noch? Um die ist es verdammt ruhig geworden. Die bauen doch weltweit Stellen ab, das ist bei mir hängen geblieben, wenn ich an Sharp denke. Nicht 4K oder große Displays
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum