TNT Serie: „Add A Friend“ mit Ken Duken startet Mitte September

0
17
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Im Dezember hat der Pay-TV-Sender TNT Serie bereits angekündigt, mit „Add A Friend“ seine erste fiktionale Eigenproduktion verwirklichen zu wollen. Nun steht auch ein Ausstrahlungstermin fest.

Wie aus Medienberichten hervorgeht, will TNT Serie „Add A Friend“ ab dem 19. September immer mittwochs um 20.15 Uhr ausstrahlen und die Serie zusätzlich auf seinem HD-Ableger zeigen. Die zehn Episoden seien bereits gedreht. Die jeweils 25 Minuten langen Folgen wurden an insgesamt 21 Drehtagen in den Bavaria Filmstudios in München produziert.
 
Vorgestellt hatte TNT Serie sein Projekt bereits im Dezember letzten Jahres (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). Damals war noch von einer exklusiven Deutschlandpremiere im April 2012 die Rede. 
 
Bei der Besetzung blieb aber alles beim Alten. Gewinnen konnte der Pay-TV-Sender unter anderem die Schauspieler Ken Duken („Laconia“, „Zweiohrküken“), Friedrich Mücke („Russendisko“, „Friendship!“), Friederike Kempter („Tatort“, „Vollidiot“) und Gisela Schneeberger („Man spricht deutsch“, „Eine ganz heiße Nummer“). Regie werde Tobi Baumann führen, der bereits als Regisseur für „Der Wixxer“ und „Ladykracher“ im Einsatz war. Das Drehbuch entwickelten TNT Serie und Wiedemann & Berg Television gemeinsam mit dem Autorenduo Sebastian Wehlings und Christian Lyra.

Laut Turner-Geschäftsführer Hannes Heyelmann setzt das Unternehmen mit seiner Eigenproduktion einen Meilenstein für die hiesige Pay-TV-Branche. „Für unsere Kindersender Cartoon Network und Boomerang produzieren wir bereits seit mehreren Jahren erfolgreich Serien eigens für den deutschsprachigen Markt“, sagte er in der Mitteilung vom Dezember. Die neue Serie zeige, dass das Unternehmen weiter in den deutschen Markt investiere. 
 
„Add A Friend“ greift das digitale Zeitalter auf und „macht es zum Leitmotiv“, wie Anke Greifeneder, Programmchefin der Unterhaltungssparte von Turner betonte. In der Serie können die Zuschauer das Leben von sechs Menschen verfolgen, die über Webcams miteinander in Verbindung stehen. Sie kommunizieren über Computer und Social Networks und tun all das, was früher nur offline geschah: Sie reden und streiten, verlieben und belügen sich.
 
„Social Networks und Internettelefonie gehören heute für viele zum Alltag. In ‚Add A Friend‘ blicken wir den Hauptfiguren bei ihren Online-Beziehungen über die Schulter“, sagte Greifeneder. [su]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum