UHD Blu-ray-Player im Test: HDR-Qualität auf Disc

31
16
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Seit diesem Frühjahr ist es endlich soweit: Der Nachfolger der Blu-ray Disc soll die Bildqualität im Wohnzimmer neu definieren. Die ersten Player von Panasonic und Samsung haben wir ausführlich getestet.

Panasonic und Samsung gehören zu den UHD-Blu-ray-Player-Lieferanten der ersten Stunde, doch preislich liegen beide Konkurrenten weit auseinander: Panasonic verlangt für den DMP-UB900 799 Euro, Samsung für den UBD-K8500 499 Euro. Ultra HD Blu-rays schlagen aktuell mit 30 bis 32 Euro zu Buche und erfordern einen leistungsstarken (aktuellen) HDR-Fernseher. Letztjährige HDR-TVs stoßen bei der Disc-Wiedergabe oftmals an die Leistungsgrenzen, insbesondere die Farbzuweisung der neuen Rec.2020-Norm klappt oftmals nicht wie gewünscht, was zu verblassten oder überdrehten Bildern führt. Viele günstige HDR-TVs bieten sogar keinerlei HDR-Mehrwert: Bildhelligkeit und Farbumfang stimmen nicht mit den Anforderungen der UHD Blu-ray überein.

In Sachen Auflösung bietet die UHD Blu-ray-Disc oftmals nur wenig Fortschritt, denn trotz der theoretisch vierfach höheren Pixelanzahl ist die Detailschärfe meist nur auf herkömmlichem Blu-ray-Niveau. Der Grund: Filme werden häufig in 2K gemastert, selbst wenn sie ursprünglich mit 4K-Kameras gedreht wurden, sodassdie acht Millionen Pixel der UHD Blu-ray oftmals nur auf einer Interpolation beruhen. Demgegenüber ist der HDR-Effekt weitaus eindrucksvoller und zudem unabhängig von Bildgröße und Sitzabstand. Das Problem: Ohne ausgereift e TV-Technik bleibt das HDR-Erlebnis auf der Strecke. HDR-Filme werden wie bisheriges Filmmaterial im komplett dunklen Masteringraum erstellt. Dadurch bleibt der bekannte Filmlook erhalten, brillante Details lassen sich aber dennoch heller und farblich satter abbilden.
 
Die aktuellen Highlights im Überblick:

  • Premium-OLED von LG: Besser durch Dolby Vision?
  • Neue 4K-Technik: UHD-Player und HDR-TVs bewertet
  • Tipps und Tricks: Lösung gegen zu dunkle HDR-Bilder
  • Virtuelle Realität mit Playstation VR: Sonys magische 3D-Brille ausprobiert

Diese und viele weitere Themen lesen Sie in der neuen Ausgabe 3/2016 der HDTV, die für Sie am Kiosk, im Abo sowie online erhältlich ist.
 
 
Hier abonnieren
 
 
Hier Heft kaufen:
 
              
 
 
Hier Heft als ePaper kaufen:
 
              

 
 
Hier Heft als App kaufen:
 

   

[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

31 Kommentare im Forum

  1. Gibt es schon irgend eine Möglichkeit, wie es bisher auch bei der normalen Bluray der Fall war, eine Sicherheitskopie auf dem PC zu erstellen ?
Alle Kommentare 31 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum