Deutschlandticket: Phase 2 der ARD-Mitmach-Aktion gestartet

42
1430
S-Bahn
©SWR

Über 2.800 Menschen haben bisher Erfahrungsberichte aus Bussen und Bahnen eingereicht / Zweiter Teil der Aktion gestartet.

Die ARD bietet seit Ende April eine multimediale Mitmach-Aktion zum nun gestarteten Deutschlandticket. Fahrgäste können ab sofort online ihre Erfahrungen mit Bussen und Bahnen für eine Studie bereitstellen. In der nun gestarteten zweiten Phase des Projekts kontaktiert das Wissenschaftlerteam des Baden-Württemberg Instituts für Nachhaltige Mobilität (BWIM) die Teilnehmenden und hakt genauer nach: Wie weit haben es die Fahrgäste zur nächsten Haltestelle? Verfügen sie über ein Auto? Wofür nutzen sie das Deutschlandticket? Und wie hat sich ihr Verkehrsverhalten geändert? Außerdem begleitet die ARD Fahrgäste, die an der Aktion teilnehmen mit Kamerateams und wird die Ergebnisse im Herbst in einer Doku im Ersten präsentieren. Die ARD erhofft sich daraus aufschlussreiche Erkenntnisse, was konkret geändert werden muss, damit mehr Menschen vom Auto zum ÖPNV umsteigen.

Deutschlandticket am 1. Mai gestartet: ARD-Aktion geht in 2. Phase

Unter dem Motto #besserBahnfahren will die ARD mit den Forscherinnen und Forschern der Hochschule Karlsruhe und der Universität Konstanz in einem multimedialen Projekt herausfinden, welche Auswirkungen das Deutschlandticket hat und ob es eine Verkehrswende einleiten kann.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler untersuchen die Eingaben unter der Leitung des Verkehrsökologen Jochen Eckart. Er forscht an der Hochschule Karlsruhe zu nachhaltiger Mobilität. Die Ergebnisse will die ARD in verschiedenen Formaten in Fernsehen, Hörfunk und Online diskutieren. Außerdem fragt ein ARD-Team bei ausgewählten Meldungen für die ARD Story „Besser Bahnfahren! – Was muss sich ändern?“ nach.

Das Deutschlandticket gilt seit 1. Mai. Für das Ticket muss ein Abo abgeschlossen werden, es ist aber monatlich kündbar. Über den Link DasErste.de/besserBahnfahren kann man noch bis Ende Juli sowohl von positiven als auch negativen Erlebnissen beim Bahnfahren erzählen. Es können auch eigene Fotos hochgeladen werden.

Bildquelle:

  • df-s-bahn: SWR

42 Kommentare im Forum

  1. Selbst wenn Bus fahren nichts mehr kosten würde, nichts bekommt mich dazu in einen Bus einzusteigen.
  2. Was haben der SWR und die Berliner Hochbahn miteinander zu tun? Und wofür steht das "s" im Mouseover?
Alle Kommentare 42 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum