„Call of Duty“: Ridley Scott produziert Sendung für Onlinedienst

0
28
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Publisher Activision hat weitere Details zu seinem geplanten Premium-Dienst „Call of Duty Elite“ preisgegeben. Kultfilmemacher Ridley Scott („Alien“, „Blade Runner“) wird ein eigenes Web-TV-Format über spannende Spiele zwischen rivalisierenden Gruppen produzieren.

Anzeige

Der Onlinedienst „Call of Duty Elite“ läuft parallel zum Verkaufsstart des Spiels „Call of Duty: Modern Warfare 3“ am 8. November dieses Jahres an, gab Activision-Chef Eric Hirshberg am Freitagabend (Ortszeit) im Rahmen des firmeninternen Festivals „Call of Duty XP“ bekannt. Zahlreiche Funktionen wie HD-Video-Sharing, Apps und Onlineprofile stünden Gamern dabei ohne monatliche Zusatzgebühren zur Verfügung, hieß es.

Gegen 49,99 US-Dollar jährlich könnten sich Fans den Zugriff auf weitere Premiuminhalte freischalten lassen, so Hirshberg. Unter anderem werde eine von Starfilmemacher Ridley Scott produzierte TV-Show mit dem Titel „Friday Night Fights“ geboten. Darin stehen rivalisierende Gruppen, etwa Fans konkurrierender Footballmannschaften, im Mittelpunkt, die ihre Meinungsverschiedenheiten mit dem Spiel „Call of Duty: Modern Warfare 3“ austragen.
 
Dabei soll es allerdings nicht bleiben. Für den Online-Fernsehkanal mit den Titel Elite TV wird auch Hollywood-Schauspieler und Produzent Jason Bateman („Starsky & Hutch“) Inhalte produzieren. Bei „Noob Tube!“ bekomme man spannende Matches mit lustigen Voice-Over-Effekten zu sehen. Als weiterer Inhalt steht die Trickfilmserie „Cocked Hammers“ in den Startlöchern.

Ob auch europäische Gamer auf die Premiuminhalte zugreifen können und welche Kosten dafür anfallen, wurde bislang nicht mitgeteilt. Die Spielereihe „Call of Duty“, die Militäreinsätze in der ganzen Welt simuliert, zählt zu den erfolgreichsten Medienprodukten überhaupt. Der letzte Titel „Call of Duty: Black Ops“ erzielte im ersten Monat nach Veröffentlichung einen weltweiten Umsatz in Höhe von einer Milliarde Dollar. Nur der Fantasyfilm „Avatar“ war bislang erfolgreicher (DF berichtete). [dm]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum