Das HbbTV-Angebot des ZDF

0
49
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Die Wissens-Datenbank von DIGITALFERNSEHEN.de wird fortlaufend um neue Einträge erweitert. In dieser Woche stellen wir Ihnen neben dem HbbTV-Angebot des ZDF außerdem einige exklusive TV-Funktionen vor. Außerdem erklären wir Ihnen, wie Sie Raumklang ohne Surround-Setup erzeugen können.

HbbTV beim ZDF

Anzeige

 
Mit HbbTV wurde das lineare Fernsehen um eine individuelle Komponenteerweitert, die es uns erlaubt, von den Sendern bereitgestellte Inhalte,wie Texte, Bilder und Videos dann zu nutzen, wann wir wollen.Voraussetzung dafür ist, dass das Smart-TV oder der hybride Receiver mitdem Heimnetzwerk verbunden sind.
 
Welche Inhalte die Sender ihren Zusehern über den hybriden Weg bereitstellen, hängt davon ab, welche Prioritäten die Kanäle setzen. Dem entsprechend variiert das Angebot von Kanal zu Kanal. Heute wollen wir uns eine der beliebtesten HbbTV-Services im deutschen TV ansehen – jenes des ZDF.
 
Was das HbbTV-Angebot des ZDF im Einzelnen zu bieten hat, erfahren Sie hier.
 Exklusive TV-Funktionen

Auch dem größten Sportmuffel dürfte es schwergefallen sein, während derFußballweltmeisterschaft den Live-Übertragungen konsequent aus dem Wegzu gehen. TV-Hersteller nahmen das Event des Jahres zum Anlass, durchneue Sonderfunktionen das Geschehen auf dem Platz noch intensiverdarzustellen und das Fußballerlebnis zu bereichern. Ob Fans des rundenLeders dabei tatsächlich auf ihre Kosten kommen konnten, haben wir getestet.
 
Ob die angepriesenen Exklusiv-Funktionen der einzelnen Hersteller tatsächlich das halten konnten, was sie versprachen, lesen Sie im Hintergrundartikel.
 
 So funktioniert Virtual Surround Sound

 
Raumklang ohne Surround-Setup: Geht das überhaupt? Viele Herstellerbieten mittlerweile Lösungen an, um dem Zuhörer einen umhüllenden Klangzu bieten, ohne Lautsprecher im ganzen Raum zu verteilen. Doch wiefunktioniert das?
 
Keinerder menschlichen Sinne ist so omnipräsent wie das Gehör. Man hörtständig – ob bewusst oder unterbewusst. Selbst wenn man schläft, sinddie Ohren wach. Der Grund ist ein ganz pragmatischer: Akustische Signalewarnen seit jeher vor Gefahren. So ist es nicht nur wichtig, dass derMensch gelernt hat, Geräusche zu deuten und zu erkennen, sondern auch zulokalisieren, wo deren Quelle liegt um entsprechend reagieren zukönnen. Ob in der Natur oder im Straßenverkehr, das Gehör ist stetsaktiv und weist auf potenzielle Bedrohungen hin.
 
Im heimischen Wohnzimmer oder im Kino sind die Gefahrenquellen natürlichminimiert, deshalb kann man sich gemütlich in den Sessel setzen undentspannt einen Film anschauen- und hören. Dennoch bleiben dieFunktionen des Ohrs aktiv. So kommen wir in den Genuss vonKlangerlebnissen in Surround- und mittlerweile sogar 3D-Sound und könnenSignale relativ zuverlässig an bestimmten Punkten vor, hinter und überuns verorten.
 
Ob Raumklang auch ganz ohne aufwändiges Surround-Setup möglich ist, verraten wir Ihnen hier.
DF-Artikeldatenbank – Alle Artikel im Überblick
[red]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum