Dazn startet auch in Japan

0
91
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Nach dem Start im deutschsprachigen Raum startet Dazn auch in Japan. Der Sportstreamingdienst der Perform Group setzt dabei auch auf die deutsche Fußball-Bundesliga, die in Fernost live zu sehen sein wird.

Seit gut zwei Wochen läuft Dazn in Deutschland, Österreich und der Schweiz und will die Zuschauer mit unzähligen Stunden Live-Sport begeistern. Europa soll jedoch nicht der einzige Markt sein, den der Sportstreamingdienst der Perform Group erobern will. Wie schon vorher angekündigt, startete Dazn am Dienstag auch in Japan, wie das Unternehmen bekannt gab.

Am Konzept ändert sich dabei nichts, auch den japanischen Sportbegeisterten stehen über 6000 Live-Events zur Verfügung, die über mehrere Plattformen, darunter Smartphones, Laptops und Smart-TVs, aufgerufen werden können. Nach einem Gratis-Probemonat fallen für die Nutzung im Land der aufgehenden Sonne 1750 Yen pro Monat an. Das entspricht etwa 15,40 Euro und ist somit teurer als in Deutschland, wo der monatliche Beitrag 9,99 Euro beträgt.
 
Aufgrund der Rechtesituation unterscheidet sich das inhaltliche Angebot von Dazn jedoch deutlich von dem in Deutschland: So müssen die japanischen Fußballfans auf die in Asien äußerst populäre englische Premier League verzichten, dafür bekommt die deutsche Bundesliga die Möglichkeit, in Fernost Fuß zu fassen. Alle Spiele der höchsten deutschen Spielklasse  werden in Japan über Dazn live zu sehen sein.
 
Auch beim US-Sport gibt es zusätzlich zur NFL und NBA auch die MLB und NHL zu sehen, auch die Formel 1 dreht in Japan auf dem Streamingdienst ihre Runden. „Wir sind begeistert von den Reaktionen seit dem Start in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Jetzt machen wir uns auf dem Weg nach Japan, um unseren spielverändernden Service den Sportfans dort zu präsentieren“, ist Dazn-CEO James Rushton vom Erfolg überzeugt. [buhl]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum