FritzOS 7.27 jetzt mit vielen Verbesserungen für Repeater

0
6382
AVM Fritzbox
© AVM
Anzeige

Mit dem Update 7.27 des Betriebssystems FritzOS sollen sich diverse Probleme mit der Internet-Hardware von Hersteller AVM lösen. Das betrifft nicht nur die Fritzboxen, sondern auch die Repeater des Herstellers.

So soll zum Beispiel die Dauer beim Verbindungsaufbau vom Repeater 1200 zur Fritzbox deutich reduziert werden, was im häuslichen Datennetz zu reibungsloseren Prozessen führen dürfte. Sämtliche Neuheiten, die mit dem FritzOS-Update 7.27 spezifisch für den Repeater 1200 aktuell werden, hat Hersteller AVM auf seiner Update-Seite zusammengefasst.

FritzOS 7.27 für Repeater 1200 im Überblick

  • Automatische Einrichtung einer LAN-Verbindung des FRITZ!Repeaters zu einer FRITZ!Box mit Mesh verbessert [1]
  • Neugestaltete Assistenten für die Einrichtung sowie für den Wechsel der Zugangsart (WLAN-Brücke/LAN-Brücke)
  • Verbesserte WLAN-Stabilität und Leistung **Verbesserungen und Änderungen mit FRITZ!OS 7.27**
  • **Verbesserung** System-Stabilität verbessert
  • **Verbesserung** WLAN-Stabilität verbessert
  • **Verbesserung** Neugestaltete Assistenten für die Einrichtung sowie für den Wechsel der Zugangsart (WLAN-Brücke/LAN-Brücke)
  • **Verbesserung** Dauer des Verbindungsaufbaus zur FRITZ!Box nach Tastendruck (WPS) deutlich reduziert
  • **Verbesserung** Meldungen für WLAN unter „System / Ereignisse“ verbessert
  • **Verbesserung** Erkennung von mehreren parallelen WPS-Aktivierungen verbessert
  • **Verbesserung** Meldungen zur DFS-Wartezeit unter „System / Ereignisse“ überarbeitet
  • **Verbesserung** Benennung des WLAN-Gastzugangs (SSID, Vorbelegung) in Abhängigkeit von der Sprachauswahl
  • **Verbesserung** Stabilität des WLAN-Gastzugangs verbessert
  • **Behoben** Schwachstellen in der Behandlung eingehender fragmentierter Pakete sowie aggregierter MPDUs (A-MPDU) behoben („Fragattack“)
  • **Behoben** Bei unverschlüsseltem WLAN funktionierte die WPS-Funktion für den WLAN-Gastzugang nicht zuverlässig
  • **Behoben** In manchen Fällen wurde nach der Verbindung über WPS die 5 GHz Verbindung zunächst nicht aufgebaut
  • **Behoben** Sekundenlange Unterbrechung der Datenübertragung bei Wechsel von 5 auf 2,4 GHz bei ungünstiger Positionierung des FRITZ!Repeaters
  • **Behoben: Verminderte maximale Durchsatzrate bei Nutzung mit aktuellen Apple iOS und MacOS Geräten behoben
  • **Behoben** Die Abbildung im Einrichtungsassistenten für die Einrichtung der WLAN-Brücke war unvollständig
  • **Behoben** Die Abschlussseite des Einrichtungsassistenten zeigte den WLAN-Netzwerkschlüssel an, obwohl ein unverschlüsseltes Netzwerk konfiguriert wurde
  • **Behoben** Bei Erkennung von parallel laufenden WPS-Anmeldungen wurden diese nicht zuverlässig beendet
  • **Behoben** Die Anzahl der Meldungen in „System / Ereignisse“ war in einigen Bereichen zu gering
  • **Behoben** Unzutreffender Hinweis auf die Übernahme des FRITZ!Box-Kennworts bei einem nicht für Mesh aktivierten Repeater
  • **Behoben** Wurde in den Netzwerkeinstellungen zwischen verschiedenen Einstellungen hin- und hergewechselt, wurden Änderungen nicht übernommen
  • **Behoben** Die „Support“-Seite war nicht mehr direkt aufrufbar
  • **Behoben** Geschwindigkeitsanzeige für LAN-Anschlüsse war nicht korrekt
  • **Behoben** Unbeabsichtigte Anzeige der LAN-Anschluss-Einstellungen
  • **Behoben** Mehrfache Aufforderung zur Kennwortvergabe
  • **Behoben** Falsche Zeitangabe bei der Anzeige des letzten FRITZ!OS-Updates
  • **Verbesserung** Stabilitätsverbeserungen
  • **Behoben** In seltenen Fällen kam es im 5-GHz-Band zu mehrfachen Radarwartezeiten mit anschließendem Verbindungsverlust
  • **Behoben** In seltenen Fällen ging die 5-GHz-Verbindung zur FRITZ!Box verloren
  • **Behoben** Beim Wechsel des WLAN-Standards von „11a+n“ auf „11n+ac“ traten fallweise Probleme bei der Belegung von Kanälen auf
  • **Behoben** Falsches Ereignis unter „System / Ereignisse“ bei WPS während der DFS-Wartezeit ———————————- **[1] Automatische Erkennung der Zugangsart (Verbindung per WLAN / LAN-Kabel)** Wenn Sie einen FRITZ!Repeater per LAN mit einer FRITZ!Box mit Mesh verwenden wollen, ist hierfür keine Einrichtung über die Benutzeroberfläche mehr nötig. Sie können diese Zugangsart ganz einfach per Tastendruck einrichten:
  • Setzen Sie den FRITZ!Repeater in Werkseinstellungen zurück (warten Sie ca 2 Minuten, bis der FRITZ!Repeater vollständig gestartet ist, drücken Sie dann die Taste am FRITZ!Repeater für mindestens 15 Sekunden)
  • Verbinden Sie den FRITZ!Repeater per LAN-Kabel mit der FRITZ!Box und stecken Sie den FRITZ!Repeater in die Steckdose
  • Warten Sie, bis die LED bzw. LEDs am FRITZ!Repeater dauerhaft leuchten. Der FRITZ!Repeater hat sich automatisch für die Zugangsart „LAN-Brücke“ eingestellt.
  • Aktivieren Sie den FRITZ!Repeater für Mesh: Drücken Sie die Connect Taste am Repeater sowie innerhalb von zwei Minuten die Connect Taste an der FRITZ!Box (bei Modellen ohne Connect-Taste: Kurzer Tastendruck auf WPS bzw. langer Tastendruck (6 Sekunden) bei WLAN/WPS Taste) Der FRITZ!Repeater übernimmt alle wichtigen Einstellungen der FRITZ!Box, darunter WLAN-Name und -Kennwort und bildet ein WLAN Mesh mit der FRITZ!Box.
  • Wenn Sie zu einer Verbindung des FRITZ!Repeaters zur FRITZ!Box über WLAN wechseln wollen, entfernen Sie das LAN-Kabel und wiederholen Sie den Prozess ohne ein LAN-Kabel zu verbinden

Quelle: AVM

Bildquelle:

  • df-avm-logo: AVM

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum