IMDb bald mit eigenem Streamingdienst?

2
7
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com

US-Medienberichten zufolge soll die Internet Movie Database (IMDb) kurz davor stehen, einen eigenen Streamingdienst zu starten. Es könnte jetzt sogar alles recht schnell vonstatten gehen.

Der geplante IMDb-Streamingdienst könnte laut Informationen des US-Wirtschaftssenders CNBC noch diese Woche angekündigt werden. Demnach handelt es sich um eine Plattform für vor allem alte Serien und Filme, kuratiert von der weltgrößten Bewertungsseite für Videoinhalte.Hierzulande berichte zuerst „Turi2“ darüber.

Die Filmdatenbank, die sich bereits seit 1998 im Besitz von Amazon befindet, soll mit ihrem Streaming-Angebot ins Fire-TV-Portfolio des Online-Giganten integriert werden. Es soll kostenlos – auch für Kunden ohne Prime-Abo – verfügbar, jedoch werbefinanziert sein.

Einzige Zugangsvoraussetzung wäre also ein Amazon-Kundenkonto. Erst im November 2017 hatte Amazon erstmalig durchblicken lassen, dass es eine Gratis-Variante unterhalb des Prime-Abos in Zukunft geben könnte (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Anfang war durchgesickert, dass es sich um ein werbefinanziertes IMDb-Produkt handeln könnte. Und nun scheint die Welt der Streaming-Enthusiasten schon kurz vor dem Start einer neuen On-Demand-Plattform zu stehen. [bey]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. Wer soll das nur alles schauen, ein streamingportal für alte Schinken, dann muss sich vox und Kabel 1 warm anziehen.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!