LG-Fernseher unter Schnüffelverdacht

24
16
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Smart-TVs von LG stehen unter Verdacht, Nutzungsdaten ohne Erlaubnis unverschlüsselt an den Hersteller zu senden. Besitzer von Geräten in Deutschland sollen jedoch nicht betroffen sein.

Fernsehgeräte des südkoreanischen Elektronikherstellers LG mit einem Internet-Anschluss stehen im Verdacht, Informationen über die Sehgewohnheiten der Nutzer auszuspionieren. Die Daten könnten dazu verwendet werden, personalisierte Werbung auf dem Smart-TV zu ermöglichen. Ein britischer Blogger berichtete nach einer Analyse seines neu gekauften Fernsehers, sein Smart-TV zeichne jeden Programmwechsel minutengenau auf und versuche diese Daten an die koreanische Firmenzentrale zu übertragen.

Dem Bericht auf „DoctorBeet’s Blog“ zufolge versucht der LG-Fernseher auch, die Namen aller von einem USB-Stick abgespielten Film- und Musik-Titel weiterzuleiten. Diese Daten würden unverschlüsselt übertragen. Der Server von LG spucke allerdings eine Fehlermeldung aus, so dass nicht sicher sei, ob die Daten tatsächlich auf dem LG-Server landen.
 
Unklar ist, ob sich nur neue LG-Fernseher mit Netz-Anschluss in Großbritannien so verhalten. Bei einem Test des Fachportals „Heise Security“ konnte die Datenübertragung nicht nachvollzogen werden, weder mit der Ländereinstellung Deutschland noch mit der Vorauswahl für Großbritannien. LG liefert allerdings seine Fernseh-Geräte in Europa mit unterschiedlichen Software-Versionen aus. Daher ist es durchaus möglich, dass Smart-TVs von LG, die in Deutschland verkauft werden, von dem Datenschutzproblem nicht betroffen sein.
 
Ein LG-Sprecher in Deutschland sagte auf Nachfrage, sein Unternehmen werde den Berichten nachgehen. LG nehme den Datenschutz sehr ernst und werde so schnell wie möglich zur Aufklärung der Vorwürfe beitragen. [dpa/hjv]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

24 Kommentare im Forum

  1. AW: LG-Fernseher unter Schnüffelverdacht erinnert mich an die South Park Folge in der Chefkoch seinen Fernseher verfolgt ...
  2. AW: LG-Fernseher unter Schnüffelverdacht Hauptsache wieder Panik... Selbst WENN das stimmen sollte: Wo ist das Problem? Wenn ich bei Google z.B. nach einem Fernseher suche, sehe ich anschließend auch haufenweise Werbebanner für Fernseher. Am PC werde ich also auch diesbezüglich überwacht und mir wird zielgenaue Werbung eingeblendet. Na und?
  3. AW: LG-Fernseher unter Schnüffelverdacht Wo das Problem ist ? Die Google Suche ist immerhin kostenlos und man kann sich wenigstens noch soweit dagegen wehren das man nachdem surfen alle Cookies und Browserdaten löscht und je nach Anbieter nach 24 Stunden eine neue IP bekommt. Bei einem Fernseher den ich vorher auch noch teuer bezahlt habe, erwarte ich sowas nicht. Vorallem muss man ja nicht mal die Smart-Apps nutzen damit Daten übertragen werden, es reicht ja schon eine Internetanbindung wenn man nur Daten vom NAS an den TV senden will, damit im Hintergrund schon das Fernsehverhalten und abgespielte Daten von USB übertragen werden.
Alle Kommentare 24 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum