Netflix-Welle im November: Scorsese-Mafia-Epos und UK-Serien

4
133
Bild: © Netflix
Bild: © Netflix
Anzeige

Im NOvember wartet Netflix mit der Queen und einem King of England auf. Außerdem im Angebot: Der neueste Mafia-Epos von Martin Scorsese, „The Irishman“, in dem Al Pacino und Robert De Niro erstmals zusammen spielen.

Der Roman „Die Welle“ des US-amerikanischen Schriftstellers Morton Rhue gehört heute zur allgemeinen Schullektüre in Deutschland. Die Verfilmung mit Jürgen Vogel als Lehrer aus dem Jahr 2008 hatte zweieinhalb Millionen Besucher in die deutschen Kinos gelockt.

Nun wagt sich Neflix an den Stoff und versetzt den Klassiker in das Jahr 2019 -als Serie. In „Wir sind die Welle“ rekrutiert der neue Mitschüler Tristan eine Gruppe Jugendlicher, die seinen Traum von einer besseren Zukunft ohne Mobbing, ohne Rassismus, gegen das Establishment teilen. Start ist der 1. November.

Am gleichen Tag können sich die Zuschauer auch in der Zeit zurücksetzen lassen. Denn ebenfalls zum nächsten Monatsbeginn startet Netflix mit „The King“ ein echtes Shakespeare-Epos. Timothée Chalamet spielt die Rolle des jungen Prinzen Hal, der mit dem Leben am Hof so gar nichts anfangen kann. Er hat sich für ein Leben abseits des Prunks und den Machtspielen entschieden.

Als König Heinrich der Fünfte muss er sich nicht nur mit seinem Leben im Palast arrangieren, sondern auch die chaotischen Zustände klären, die sein Vater durch Krieg hinterlassen hat.

In das England der 60er und 70er Jahren wird der Zuschauer in der dritten Staffel von „The Crown“ versetzt. Die Serie erzählt die Lebensgeschichte der Queen. Diese wird in der neuen Staffe von Olivia Colman gespielt, die Rolle ihres Ehemannes ist mit Tobias Menzies besetzt. In weiteren Rollen sind Emerald Fennell als Camilla Parker Bowles sowie Josh O’Connor als Prinz Charles zu sehen.

Netflix will außerdem den Zuschauern die Zeit bis Weihnachten verkürzen und startet daher in den nächsten Wochen einige Weihnachtsschmonzetten. In der Romanze „The Knight before Christmas“ hilft Vanessa Hughens ab dem 21. November einem Ritter aus dem Mittelalter, sich im weihnachtlichen Ohio des 21. Jahrhunderts zurechtzufinden.

Am 15. November startet der Animationsfilm „Klaus“. Er erzählt die Geschichte des Postboten Jesper, der aufgrund seiner schlechten Ergebnisse in der Postakademie auf eine eisige Insel im hohen Norden versetzt wird. Dort lebt Klaus abgeschieden und fertigt Spielzeug. Zwischen den beiden entsteht eine dicke Freundschaft.

Die zweite Staffel „The End of the f***ing World“ startet am 5. November. Somit geht auch die Geschichte des selbsternannten Psychopaten James und seiner Begleiterin Alyssa in eine weitere Runde. Die beiden 17-Jährigen machen sich auf einen Roadtrip, um Alyssas Vater zu finden. Dabei lernen sie unter anderem den Motelbesitzer Guy (Tim Key) kennen.

Am 27. November startet dann noch das Mafia-Epos „The Irishman“. Zu sehen gibt es Hollywood-Größen wie Robert De Niro, Al Pacino sowie Joe Pesci. Regie führte eine weitere Hollywood-Ikone: Martin Scorsese. Der Film beruht auf einer wahren Geschichte. Unter mysteriösen Umständen verschwindet der Gewerkschaftsführers Jimmy Hoffa, dem Verbindungen in die Unterwelt der USA der 1970er Jahre nachgesagt wurden. Bis heute ist unklar, was mit dem damals 62-Jährigen passiert ist. 1982 wurde er für tot erklärt.[jrk]

Bildquelle:

  • Netflix-Tablet-3: © Netflix

4 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum