Neues Labor-Update für Fritzbox 7490 und 7590

0
9532
Anzeige

Gleich zwei Fritzbox – Modelle hat AVM gestern mit einem Update ausgestattet: Die Fritzbox 7490 und 7590. Nutzer können sich nun über einige neue Funktionen freuen.

Die neuen Versionen lauten 07.24.84071 für die Fritzbox 7590 sowie 07.24-84070 für die Fritzbox 7490. Zu den Leistungsmerkmalen der aktuellen Software-Version gehört unter anderem eine Geräte-Priorisierung. Die soll vor allem ungestörtes Arbeiten im Homeoffice ermöglichen. Über die Priorisierung kann man sich die Internetverbindung für ein ausgewähltes Netzwerkgerät sichern, um etwa ungestört an Videokonferenzen teilnehmen zu können, so das Unternehmen. Neuerdings kann man auch einen internen Telefonanruf per Vorlage auslösen. Behoben wurde etwa, dass die Gerätesperre in bestimmten Szenarien wirkungslos war.

FritzFon erhält nebenbei einen neuen Startbildschirm mit aktuellen Wetterinformationen, wie man der AVM-Seite entnehmen kann. Die Wetterdaten ermittelt die Fritzbox jeweils anhand der Vorwahl der Rufnummer. Außerdem sei laut AVM nun ein neues Journal für empfangene und gesendete Fax-Nachrichten verfügbar. Nebenbei gibt es im Mobilfunk-Bereich eine neue Sendefunktion für SMS und ein neues Journal für empfangene und gesendete SMS.

Auf der Seite von AVM kann man sich wie gewohnt einen Überblick über alle Verbesserungen verschaffen und über die Systemfehler, die nun behoben wurden. Das Update kann sowohl automatisch als auch manuell von der AVM-Seite heruntergeladen werden.

Bildquelle:

  • fritzlaborupdate: AVM

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum