Telekom: Internet- und Mobilfunk-Störung behoben

19
2752
Deutsche Telekom Gebäude; © Deutsche Telekom
© Deutsche Telekom
Anzeige

Das Mobilfunknetz und mobile Internet der Deutschen Telekom ist am Dienstag von erheblichen Störungen in Mitleidenschaft gezogen worden.

Anzeige

Auf dem Portal allestörungen.de berichteten viele Menschen aus unterschiedlichen Orten in Deutschland, dass sie nicht mehr im Netz der Deutschen Telekom telefonieren konnten. Mittlerweile hat die Deutsche Telekom den Software-Fehler behoben, der zu den massiven Beeinträchtigungen im Mobilfunknetz des Konzerns geführt hatte. „Die Mobilfunk-Telefonie über LTE funktioniert wieder“, teilte das Unternehmen auf Twitter mit. Gleichzeitig entschuldigte sich der Konzern bei seinen Kundinnen und Kunden: „Heute sind wir unserem eigenen Anspruch nicht gerecht geworden. Wir bitten für die Beeinträchtigung um Entschuldigung.“

Telekom: Störung im LTE-Netz behoben

Das Unternehmen erklärte am Dienstagabend, Grund sei ein Fehler bei der Funktion „Voice-over-LTE“. Bei diesem Standard wird die Sprachverbindung über den Funkstandard LTE (4G) hergestellt. „Aktuell kommt es vereinzelt zu Beeinträchtigungen bei ankommenden und abgehenden Mobilfunkgesprächen über LTE (Voice-over-LTE), sowie bei SMS und Mobilbox“, erklärte die Telekom auf Twitter.

  • Lesen Sie auch: RTL und Telekom kooperieren erstmals auch auf Technologiesektor

Android-Nutzer müssen „Voice-over-LTE“ manuell aktivieren

Die Kunden sind demnach je nach Smartphone-Modell unterschiedlich von der Panne betroffen. Das iPhone-Betriebssystem iOS schaltet bei Problemen automatisch auf den 2G-Standard GSM zurück. Nutzer von Smartphones der Hersteller Samsung, Xiaomi, Motorola und anderen, die das Google-System Android verwenden, müssen dagegen „Voice-over-LTE“ manuell deaktivieren. Die Telekom stellte dafür eine Anleitung für verschiedene Mobiltelefone zur Verfügung. Wann der Software-Fehler behoben sein wird, konnte die Telekom nicht sagen. Auf der entsprechenden Seite des Anbieters ist derzeit folgendes zu lesen:

„Aktuell kann es zu Beeinträchtigung von Telefonaten sowie SMS und Mobilbox über das LTE-Netz kommen. Unsere Techniker*innen bestätigen einen internen Software-Fehler. Die Datennutzung über LTE sowie die Telefonie über GSM (2G) funktioniert weiterhin uneingeschränkt. Bei der Telefonie über das LTE-Netz (4G) kann es aktuell leider zu langen Rufaufbauzeiten oder Fehlern kommen. Wir arbeiten an der Fehlerbehebung und informieren weiterhin.“

Bildquelle:

  • Deutsche-Telekom-Gebaeude-4: © Deutsche Telekom
Anzeige

19 Kommentare im Forum

  1. Die telebumm hat ohnehin das schlechteste und teuerste Netz. Mitten im ballungsgebiet immer nur E Netz von telebumm. o2 und voda dagegen erste Klasse. Hatte mir mal eine ja! Mobil Karte gekauft. Kann man hier nichts mit anfangen.
Alle Kommentare 19 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum