Umstritten beworbene „Big Brother“-App seit heute online

1
1816
Big Brother App

Trotz teils heftiger Kritik an der Sat.1-Werbekampagne zur Comeback-Staffel „Big Brother“ wurde die App zum Bewerten der Bewohner jetzt veröffentlicht. „Black Mirror“ lässt grüßen.

Tabu-Bruch oder logischer nächster Schritt? Ist das permanente „Sich-gegenseitig-Bewerten“ nicht längst ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, geben 14 Bewohner die Kontrolle über das, was die Welt von ihnen sieht, in die Hände von „Big Brother“. Die Jubiläumsstaffel der Mutter aller Reality-Shows startet am Montag, 10. Februar, um 20.15 Uhr live bei Sat.1.

Diese Fragen beantworten in diesem Jahr erstmals auch die Zuschauer. Darüber – und vor allem um die Werbe-Kampagne zur Show – gab es vor knapp zwei Wochen es eine öffentliche Kontroverse, inklusive ausgewachsenem Shitstorm. Sie haben die Möglichkeit, das Verhalten der Bewohner jeden Tag neu zu bewerten. Mit dem „BW“ (Bewohner-Wert) setzt Sat.1 die Bewohner einer ständigen Bewertung aus. Ab heute können die User der Sat.1-App einmal täglich den Wert der Bewohner bestimmen, indem sie 1 bis 5 Sterne vergeben. Wann sie abstimmen wollen, entscheiden die User selbst. Eine upgedatete Version der Sat.1-App für IOS- und Android-Geräte ist ab sofort kostenlos zum Download verfügbar. Dort finden sich Infos zu den Bewohnern und alle Folgen plus Bonusmaterial. Welche Auswirkungen die Bewertung auf die Sendung hat, erfahren die Zuschauer von Moderator Jochen Schropp in der Einzugsshow am Montag.

Psychologe Ulrich M. Schmitz, der seit 25 Jahren Protagonisten im TV begleitet und auch den neuen Bewohnern zur Seite stehen wird, sagt: „Erst einmal bleibt das „Sich-zeigen“ und einer öffentlichen Bewertung aussetzen das Kernmerkmal des TV-Projekts. Das Besondere ist in dieser Staffel die Direktheit und Unmittelbarkeit der Zuschauer-Rückmeldung und damit auch die direkte Herausforderung innerer Stabilität und Sicherheit. Wir werden also beobachten können, wie unterschiedlich Menschen mit positiven und negativen Bewertungen umgehen. Wir werden auch erleben, wie sich Haltungen und Meinungen der Zuschauer ändern können und ihrerseits Beeinflussungen unterliegen.“

Ob sich die Macher der Staffel von der Dystopie-Serie „Black Mirror“ haben inspirieren lassen? In der Episode „Nose Dive“ werden Menschen rund um die Uhr für ihr Verhalten bewertet und steigen auf der sozialen Leiter entweder auf oder ab. Ähnliche Verhältnisse haben es mittlerweile auch ins ganz reale Leben geschafft: mit dem Sozialkreditsystem in China.

Bildquelle:

  • df-big-brother-app: obs/SAT.1

1 Kommentare im Forum

  1. Also ich finde die nicht im PlayStore . PS. Man muss die Sat.1 App installieren um in den "Genuss" von Big Brother zu kommen.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum