Unitymedia setzt Ausbau des freien WLAN fort

0
15
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Nach einer kurzen Verschnaufpause setzt der Kabelnetzbetreiber Unitymedia den WLAN-Ausbau fort. In zwei Städten in Nordrhein-Westfalen erhalten Bewohner und Besucher Zugang zu kostenlosem Internet.

Im Sommer startete Unitymedia damit, über WiFi-Spots in vielen Großstädten seines Verbreitungsgebiets ein kostenloses und jedem zugängliches WLAN-Netz zur Verfügung zu stellen. Ab Mitte September hatte der Kabelnetzbetreiber eine Pause eingelegt, gegen Jahresende wird der Ausbau in Nordrhein-Westfalen fortgesetzt.

Am Donnerstag wird an vier Zugangspunkten in Lippstadt der Zugang zum WLAN-Netz freigeschalten, wobei auch geprüft wird, ob noch weitere Stellen als Zugangspunkte dienen können. „Die Stadt Lippstadt begrüßt die Initiative von Unitymedia, an ersten Punkten der Innenstadt ein kostenlos nutzbares WLAN zur Verfügung zu stellen. Wir freuen uns auf einen weiteren Ausbau dieses Angebots direkt durch Unitymedia sowie in Kooperation mit dem heimischen Einzelhandel. Lippstadt wird dadurch für die Bürger, Besucher und Kunden noch attraktiver“, zeigte sich der Bürgermeister von Lippstadt, Christof Sommer, zufrieden.
 
Bereits am 19. September kam Bergisch-Gladbach in den Genuss des kostenlosen Internetzugangs. Hier wurden gleich an sechs Straßen Zugangspunkte geschaffen. Auch in den neu hinzugekommen Städten gilt: Wer Zugang zu dem Netz erlangt, kann bei einem Tageslimit von 100 Megabyte mit einer Geschwindigkeit von 10 Mbit/s surfen, anschließend stehen bis zum nächsten Tag nur noch 64 Kbit/s zur Verfügung.
 
Bis zum Jahresende werden wahrscheinlich noch weitere Städte folgen, schließlich plant der Kabelnetzbetreiber, etwa 100 Städte bis zum Jahreswechsel mit öffentlichem WLAN zu versorgen. [buhl]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum