BluNote-Café: Pop-Glamour

0
49
Anzeige

Kylie Minogue – Aphrodite: Les Folies

In dieser Ausgabe begrüßen wir Sie herzlich mit populärer Musik der Extraklasse! Herausragende Künstler des Pop, R & B und House geben eine Kostprobe ihres Talents. Lehnen Sie sich zurück und lauschen Sie den glamourösen Sounds unserer Stars.

Die inzwischen beinahe schon 44-jährige Pop-Prinzessin aus Down Under absolvierte im letzten Jahr bereits ihre sage und schreibe zehnte große Tournee. Passend zum aktuellen Album „Aphrodite“ beinhaltet die unglaubliche 27 Songs umfassende Tracklist bis auf eine Ausnahme („Too Much“) dann auch alle Lieder ebenjener Scheibe, die speziell in den Dance- Charts für einige Furore gesorgt hat. Für die Jubiläumstour ihrer Karriere schöpfte Ms Minogue aus dem Vollen und sparte weder Kosten noch Mühen, um ihren zahlreichen Fans weltweit eine unvergessliche Show zu bieten.
 
 
Über 100 Crew-Mitglieder (inklusive Band, Tänzer und professioneller Akrobaten auf der Bühne) sorgen für ein beeindruckendes Spektakel, das mit seiner perfekt durchkomponierten Choreografie und seiner verschwenderischen Ausstattung eher an eine riesige Varieté-Show als an ein herkömmliches Live-Popkonzert erinnert. Im großen Finale räkelt sie sich mit ihren Tänzern genüsslich in einem mit riesigen Fontänen ausgestatteten Brunnen – ein spritziges Spektakel, das es so in einer Konzerthalle bestimmt noch nicht gegeben hat.

Die klangliche Qualität der Aufzeichnung lässt so gut wie keine Wünsche offen, wobei für jede „Geschmacksrichtung“ die richtige Tonspur dabei ist. Die druckvolle Dolby-Digital-Variante hat ihre Stärken ganz klar bei den Bässen, die hier am überzeugendsten und wuchtigsten aus dem Subwoofer tönen.
 
 
Wer Wert auf einen lebendigen Surround-Effekt legt, der findet sein Glück in der DTS-HD-Master-Audio-Version, bietet diese doch den ausgefeiltesten Rundumeindruck. Die Stereo-PCM-Abmischung ist wie immer die richtige Wahl für alle Puristen, die ein möglichst unverfälschtes Abbild der Klänge haben wollen, genau so, wie sie die Band an jenem Abend produziert hat.

Von den großen dynamischen Unterschieden zwischen den Spuren sollte man sich nicht vorschnell blenden lassen: Regelt man den Lautstärkepegel entsprechend ein, dann wissen alle Varianten auf ihre Weise zu überzeugen.
 
 
Als Bonusschmankerl nach dem tollen Konzert gibt es noch ein 30-minütiges Making-of, in dem Kylie Minogue höchstpersönlich einen ausführlichen Blick hinter die Kulissen ihrer aufwendigen Tour gewährt. Die Blu-ray erscheint übrigens als 2-Disc-Set inklusive einer dreidimensionalen Version des Konzerts auf Blu-ray 3D.

Kommentare im Forum