In den sozialen Medien erfolgreich sein – So geht es richtig!

1
218
Icons Social Media; © Leigh Prather - stock.adobe.com
© Leigh Prather - stock.adobe.com
Anzeige

Die sozialen Medien gewinnen immer mehr an Bedeutung und schaffen sogar neue Berufe, die vor einigen Jahren noch niemandem geläufig waren. So ist es heutzutage keine Seltenheit mehr, dass es Blogger oder auch Content bzw. Video Creator gibt.

Anzeige

Möchte man diesen Weg selbst einschlagen, stellt sich die grundsätzliche Frage, worauf eigentlich zu achten ist, wenn man beispielsweise ein Instagram Profil erstellt und noch viel wichtiger: Wie kann man dort erfolgreich werden? Gibt es Tricks, wie der Prozess des „Bekanntwerdens“ beschleunigt werden kann und gibt es möglichweise auch Fallen, die beachtet werden sollten? Wir geben in diesem Beitrag einen kurzen, aber hilfreichen Input, damit dem Erfolg in den sozialen Medien nichts mehr im Wege steht.

Mit der Gestaltung des Profils fängt es an!

Bei Instagram beispielsweise muss für die Gestaltung des Profils ein Profilbild eingestellt werden und es können einige Zeilen über die Persönlichkeit in der sogenannten „Bio“ geschrieben werden. Es empfiehlt sich in dieser Profilbeschreibung möglichst kurz und knackig alles Wichtige zu schreiben, damit potenzielle Follower schnell einen Eindruck von dem zu erwartenden Content bekommen. Hier kann man sich auch bei bereits bekannten Profilen etwas Inspiration holen. Zusätzlich können auf dem Profil Beiträge hochgeladen werden und diese sollten bestmöglich einem Farbschema und auch einem oder möglichst wenigen Themenfeldern entspringen. Dadurch wird eine bestimmte Zielgruppe angesprochen, die sich mit den geposteten Beiträgen identifizieren kann.

Wie werden andere Nutzer auf mein Profil aufmerksam?

Damit man nicht direkt in der Bedeutungslosigkeit des Instagram Kosmos verschwindet, ist es eminent wichtig, dass die Anzahl der Follower steigt. Dies kann entweder mithilfe von Freunden passieren, die beispielsweise in ihren Storys auf das Profil aufmerksam machen und verlinken. Doch dies bedeutet sehr viel Zeit- und Arbeitsaufwand für alle Beteiligten. Mehr Abonnenten bei Instagram bekommt man aber auch auf leichterem Wege. Es gibt nämlich einige Anbieter im Netz, bei denen Follower gekauft werden können. Dies lässt den Algorithmus der Plattform glauben, dass das Profil für andere immer interessanter wird und zeigt deine Beiträge mehr Nutzern an. Letztlich wird so also die Reichweite des eigenen Profils vergrößert, und es werden immer mehr User auf das Profil aufmerksam. Deshalb reicht es meist schon zu Beginn einige Follower zu kaufen und danach wächst das Profil von ganz allein.

Bedeuten mehr Follower auch mehr Erfolg?

Mehr Follower bei Instagram bedeuten nicht gleichzeitig mehr Erfolg. Stattdessen kommt es vielmehr auf die Inhalte und die Interaktion der Follower mit dem Profil an, beispielsweise in Form von Likes oder Storyviews. Durch diese Zahlen können Kooperationen mit Firmen, die zu den Beiträgen des Profils passen, entstehen und so auch laufende Einnahmen generiert werden. Zu Beginn ist es jedoch schwierig viele Menschen bei Instagram zu erreichen, weshalb der Weg bis zu den ersten Kooperationen lang und mühselig sein kann. Darum ist es gerade zu Beginn empfehlenswert einige Follower zu kaufen und dadurch die Reichweite des Profils zu vergrößern. Aber Achtung, auch hier gibt es schwarze Schafe, die mit unseriösen Bots arbeiten und von der Plattform erkannt werden. Darum sollte in jedem Fall berücksichtigt werden, dass es sich bei genutzen Seiten um seriöse Anbieter handelt, damit das Geld nicht verloren geht oder das Profil auf Instagram möglicherweise gesperrt wird.

Mit Leidenschaft zu mehr Erfolg!

Prinzipiell lässt sich sagen, dass der Erfolg größer wird, je mehr Leidenschaft in das jeweilige Thema und die Inhalte hineingesteckt wird. Dies ist in allen Berufen und auch auf den sozialen Netzwerken der Fall. Es empfiehlt sich deshalb einen Themenbereich auszuwählen, in dem bereits Wissen vorhanden ist und der auch über die regulären Arbeitszeiten hinaus Spaß macht. Dann werden die Follower die Leidenschaft hinter den Beiträgen spüren und es werden künftig auch viele weitere hinzukommen.

Bildquelle:

  • icons_socialmedia: © Leigh Prather - stock.adobe.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. Die sollten sich mal einen anständigen Job suchen anstatt in Dubai rum zu stolzieren, während der Präsident seine Tochter womöglich beseitigt hat. Aber da passt halt das woke sein nicht in den eigenen Kram.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum