1&1 HD TV: So kann man das IPTV-Angebot ein halbes Jahr gratis nutzen

23
7514
1und1 1&1; ©1&1 Telecommunication SE
©1&1 Telecommunication SE

Bei Abschluss eines 1&1 DSL- oder Glasfaser-Vertrags können sich alle Neukunden derzeit 1&1 HD TV inklusive Hardware für sechs Monate gratis sichern.

Wer sich für die Option entscheidet, kann das IPTV-Angebot des Unternehmens ein halbes Jahr lang mit dem TV-Stick oder der TV-Box des Anbieters nutzen, teilte 1&1 am Freitag mit. Nach Ablauf der sechs Monate fallen dann sowohl für das IPTV-Angebot als auch für den 1&1 TV-Stick jeweils 4,99 Euro monatlich an. Wer die TV-Box bestellt, soll diese danach für monatlich 6,99 Euro nutzen können.

Mit 1&1 HD TV kann man laut Anbieter über 100 Sender (davon 52 in HD) empfangen. Außerdem sollen digitale Funktionen wie zeitversetztes Fernsehen, Pause- und Aufnahmefunktion und Multi-Streams zur Verfügung stehen.

Die Aktion mit sechs Freimonaten für 1&1 HD TV sowie zugehöriger Hardware des Anbieters gilt bei Bestellung aller Breitband-Tarifoptionen – von DSL 50 bis zu Glasfaser 1.000. Tarife mit mittleren Bandbreiten bietet das Unternehmen laut eigenen Angaben zehn Vertragsmonate kostenlos an. Konkret bedeutet das, dass die Tarife DSL 50, Glasfaser 50, DSL 100 sowie Glasfaser 100 in den ersten zehn Monaten für monatlich 0,00 Euro bereitstehen. Im Anschluss beträgt der monatliche Grundpreis für den Tarif DSL 50 beispielsweise 39,99 Euro, für den entsprechenden Glasfaser-Tarif werden 44,99 Euro pro Monat fällig. Die übrigen DSL- bzw. Glasfaser-Tarife werden zehn Monate zu reduzierten Grundpreisen angeboten, teilt das Unternehmen mit.

Quelle: 1&1

Bildquelle:

  • df-1und1: 1&1 Telecommunication SE

23 Kommentare im Forum

  1. Ist ja ein ganz "tolles" Angebot.... 6 Monate umsonst. Danach für HD 9,99. Plus 39,99 für DSL50. Macht also ab dem 7. Monat 50 Euro! Vor nicht mal zwei Jahren nur 30 Euro für DSL50 inklusive HD Fernsehen! Und nen vergünstigten E-Scooter gab's damals auch noch dazu...
  2. Bei meinem DSL 100 Vertrag war das im Jahr 2019 auch inklusive. Ich nutze das fast nur noch mit dem Apple TV.
  3. Ist das noch richtiges Multicast IPTV oder auch nur noch OTT wie bei der Telekom? Zumindest beim Stick geht meine Vermutung stark zu letzterem… Warum man bei einem 50 Mbit/s Anschluss noch auf die Idee kommt einen signifikanten Teil dieser Bandbreite für TV (das man in DE in aller Regel auf anderem Weg so wie so ohne [nicht vermeidbare, da Zwang] zusätzliche Kosten empfangen kann) zu opfern werde ich aber eh nie verstehen… Bei meinen 2 Gbit/s die ich hier in Frankreich hab ist es mir egal wenn da im Extremfall 30-40 Mbit/s für TV „drauf gehen“ aber bei den lahmen Anschlüssen wie sie in DE üblich sind, wäre das für mich nie eine Option gewesen… Noch dazu kommt dass hier in Frankreich IPTV grundsätzlich bei jedem Festnetz-Internettarif kostenlos dabei ist - hier wäre aber auch wohl so gut wie niemand bereit dafür 10 Euro/Monat extra zu bezahlen da es hier ja über DVB-T auch alle Sender in HD for free gibt Wenn ich lese was „bei euch“ in DE so abgeht bekomme ich nur noch Mitleid… mfg karlmueller
Alle Kommentare 23 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum