Aus für Maxdome kommt im Sommer

14
7420
© ProSiebenSat.1
© ProSiebenSat.1
Anzeige

Die große Online-Videothek schließt bald ihre Pforten: Dass es im Rahmen der Fokussierung auf die Plattform Joyn Plus dazu kommen würde, hat Mutterkonzern ProSiebenSat.1 bereits vor geraumer Zeit klargemacht.

Maxdome ist verglichen mit anderen erfolgreichen Portalen im gleichen Segment ein wahrer Dinosaurier – bereits seit 2006 besteht der Video-On-Demand-Service. Doch nicht mehr lange, schließlich setzt der ProSiebenSat.1-Mutterkonzern (im Joint Venture mit Discovery) weiter auf das Hauptprojekt des mittlerweile geschassten Unternehmensverantwortlichen Conze: Die Videoplattform Joyn bekam schon im vergangenen November mit Joyn Plus ein Premium-Segment, somit ist das zur gleichen Gruppe gehörende Maxdome langsam obsolet, das Ende für die in der Internet-Zeitrechnung altehrwürdige Online-Videothek für 2020 wurde bereits vor geraumer Zeit angekündigt.

Nun berichtet das Branchenportal „Clap“, dass die Migration der Maxdome-Abonnenten zu Joyn Plus und die Integration des Dienstes in das neue Angebot der Joyn-Gruppe in den kommenden Wochen abgeschlossen werden soll. Damit soll Maxdome als eigenständiger VOD-Dienst noch im Sommer wohl endgültig vom Netz genommen werden.

Bildquelle:

  • ProSiebenSat1-Gebaeude-3: © ProSiebenSat.1

3 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum