CES 2023: Neuer Samsung QD-OLED TV S95C kommt

0
6570
Neuer Samsung TV von 2023 auf der CES in Las Vegas, Beispielbild vor weißem Hintergrund. Der Bildschirm zeigt grüne Animationen.
Bild: Samsung
Anzeige

Samsung präsentiert auf der CES 2023 den S95B-Nachfolger S95C, der im Gegensatz zu den Neo-QLED-TVs, die mit LCD-Technik und einer Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung arbeiten, über selbstleuchtende OLED-Pixel verfügt. Die Panelherstellung übernimmt wie im Vorjahr Samsung Display. 

Anzeige

Bei der QD-OLED-Technik werden durch Blaulicht-OLED-Pixel und Quantum-Dots besonders reine RGB-Farben erzeugt und die RGB-Farblichthelligkeit ist bei maximaler Farbsättigung deutlich höher als bei vergleichbaren OLED-Fernsehern mit RGB+W-Subpixelstruktur. 

Samsung Display verspricht eine Effizienzsteigerung und höhere Helligkeitswerte, wenngleich wir nicht auf den Internet-Hype-Train aufspringen: Aktuelle Werte von bis zu 2000 Nits wird der S95C bei korrekten Farben unter Praxisbedingungen nicht erreichen, ein sichtbarer Helligkeitsvorsprung im Vergleich zum S95B ist aber zu erwarten.

Samsung QD-OLED jetzt auch in 77 Zoll

Die größten Neuerungen betreffen die erhältlichen Bilddiagonalen und das Design: Der S95C ist nicht nur in 55 und 65 Zoll, sondern auch in 77 Zoll erhältlich. Das Gehäusedesign ist diesmal durchgehend flach und Samsung spendiert dem S95C eine externe One-Connect-Box, an der sämtliche Quellen angeschlossen werden. 

Nur bei der Tonqualität könnte dies ein kleiner Rückschritt bedeuten: Der S95B profitierte im letzten Jahr hörbar vom bereitgestellten Gehäusevolumen. Samsung selbst spricht hingegen von einem Upgrade: Der S95C ist mit einem 4.2.2-Lautsprechersystem ausgestattet, während der S95B auf ein 2.2.2-Lautsprechersystem zurückgreift.

HDR10+ statt Dolby Vision

Samsung setzt auch 2023 auf den HDR10+ Standard und erteilt Dolby Vision eine Absage. Dolby-Atmos-Tonsignale werden vom S95C hingegen verarbeitet. Verbesserungen bei der Bildqualität sind durch eine neue Prozessorgeneration zu erwarten. Das Auto HDR Remastering soll Standard-Videoquellen optimieren, um das gesamte Kontrastpotenzial des QD-OLED-Panels auszuspielen. Zudem will Samsung die Bedienführung weiter optimieren. PC-Gaming-Fans profitieren von einer 4K-Signalunterstützung von bis zu 144 Hz.

Text: Christian Trozinski, Redaktion: Richard W. Schaber

Bildquelle:

  • samsung-ces-2023: Samsung
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum