Denon: Neue AV-Receiver mit 8K Video und immersivem Sound

16
13036
Denon AVC-A1H
Der Denon AVC-A1H Foto: Denon/ Schwartz PR
Anzeige

Vor einiger Zeit hat Denon seine neuen 8K-AV-Receiver und -Verstärker angekündigt, die immersiven Heimkino-Sound versprechen. Einige Produkte sind bereits erhältlich.

Anzeige

Die neuen Denon Receiver unterstützen laut Anbieter 3D-Sound-Formate wie Dolby Atmos, DTS: X, IMAX Enhanced, Auro-3D, Dolby Surround sowie DTS Virtual:X. Darüber hinaus sollen sie mit der HEOS Built-in Technologie ausgestattet sein, die Multiroom-Systeme unterstützt. Damit sollen Nutzer Songs, Podcasts oder auch Sportübertragungen an HEOS-fähige Geräte in anderen Räumen im Haus streamen können, erklärt das Unternehmen.

Denon kündigt für sein Line-Up Produkte dreier Serien an. In der A-Serie erscheint mit dem AVC-A1H Receiver das neue AV-Verstärker-Flaggschiff, wie das Unternehmen verspricht. Zur Ausstattung gehören 15 Verstärkerkanäle, robuste Konstruktion, sorgfältig ausgewählte Bauteile, vier Subwoofer-Ausgänge (wahlweise auch als XLR) und 8K-fähige HDMI-Eingänge, wie der Ankündigung zu entnehmen ist. Ab Februar 2023 soll das Gerät für 6.999 Euro (UVP) im Fachhandel erhältlich sein.

Neue Denon Receiver der X- und S-Serie

In der X-Serie erscheinen die Geräte AVC-X4800H, AVC-X3800H und AVR-X2800H/DAB. Der 9.4-Kanal-Verstärker AVC-X4800H mit 200 Watt pro Kanal und 11.4 Signalverarbeitung soll mit 3D-Sound punkten. Neun Verstärkerkanäle, bis zu vier unabhängige Subwoofer und die Formate Dolby Atmos, DTS:X, IMAX Enhanced und Auro-3D sollen auch große Räume mit kinoreifem Sound füllen, so Denon. Über ein künftiges Update soll das Gerät (UVP: 2599 Euro) auch eine Erweiterungsmöglichkeit auf Dirac Live bieten.

Der AVC-X3800H (UVP: 1699 Euro) ist ein 9.4-Kanal-8K-AV-Verstärker mit 180 Watt pro Kanal und 11.4 Signalverarbeitung. Als Tonformate werden DOlby Atmos, DTS:X und Auro-3D unterstützt. Auch hier soll eine Erweiterung auf Dirac Live künftig möglich sein. Als 7.2-Kanal-AV-Receiver mit 150 Watt pro Kanal erscheint derweil der AVR-X2800H/DAB. Zur Ausstattung gehören laut Denon HDMI-2.1-Konnektivität und drei 8K-Eingänge für HD-Video und hohe Bildwiederholungsraten. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 969 Euro beziehungsweise 999 Euro. Während der AVC-X4800H im Februar 2023 erscheinen soll, sind die letztgenannten Geräte bereits seit Oktober im Fachhandel erhältlich.

Abgerundet wird die Produktankündigung von Denon mit dem AVR-S970H der S-Serie. Der 7.2-Kanal-AV-Receiver soll mit 145 Watt pro Kanal, drei 8K-Eingängen sowie umfassender HDMI 2.1-Konnektivität ausgestattet sein. Auch dieses Gerät soll laut Anbieter hohe Videoauflösungen und Bildwiederholungsraten unterstützen. Für 969 Euro ist das Gerät exklusiv über Amazon erhältlich.

Quelle: Denon/ Schwartz PR

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das jedoch keinerlei Auswirkung.

Anzeige

16 Kommentare im Forum

  1. Und dann wieder trotz 2,5 k für nen Receiver, nur jeweils 2 lumpige Digitaleingänge für Koax und Optisch.......
  2. Sind dann ja wenigstens 4. Selten haben die anzuschließenden Geräte ja alle die gleiche Anschlussart. Zur Not lässt sich das Signal ja auch Verlustlos wandeln. (aber das hätte man dann auch im Gerät anbieten können, da würde bei dem Gesamtpreis der Aufwand gar nicht auffallen. Aber was mich bei dem Preis des Gerätes viel mehr stört ist die Tatsache das er auch wieder nur stink normale Transistor Endstufen besitzt. Mit Sehr guter Ton Qualität hat das dann nicht viel zu tun! (n)
  3. Welche Endstufen sollten es denn deiner Meinung bei diesem Preis sein? Und wie würdest du Unterschiede im Ton beschreiben?
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum