Jahres-Rabatt für Disney+ nur noch heute erhältlich

0
10730
Der
Mit dem "Mandalorian" feiert Disney erfolge auf dem Streamingmarkt. Die Serie ist gerade in die zweite Staffel gegangen. Bild: © Disney
Anzeige

Einem Jahr nach dem Start von Disney+ steht eine Preiserhöhung an – und es gibt eine Galgenfrist für die Abo-Verlängerung zu vergünstigten Konditionen. Potentielle Neukunden haben indes weniger Bedenkzeit.

Mit „The Mandalorian“ feierte Disney+ einen fulminanten Start – und der Streamingdienst konnte sich mit der Premium-Eigenproduktion weltweit respektable Martkanteile erkämpfen. Bereits im ersten Jahr lieferte Disney+ seinen Abonnenten zwei Staffeln des „Star Wars“-Spinoffs – und hielt das Publikum mit einem wöchentlichen Veröffentlichungsrhytmus bei der Stange.

Nun geht es sicher einigen Jahresabonnenten des Streamingdienstes nach dem Staffelfinale von „The Mandalorian“ ähnlich: Wer nicht ständig das Bedürfnis hat, mit Aladdin und Arielle in Kindheitserinnerungen zu schwelgen oder die Blockbuster der „Avengers“- oder „Fluch der Karbik“-Reihe zum zwölften mal anzusehen, findet derzeit wenig Gründe, den Streamingdienst aufzurufen.

Lohnt sich ein Jahres-Abo bei Disney+?

Mit dem Start der neuen Inhalts-Sparte „Star“ am 23. Februar steht bei Disney+ eine Verbreiterung des Unterhaltungs-Portfolios an, die auch eine Preiserhöhung mit sich bringt. Insbesondere potentielle und bestehende Jahresabonnenten wälzen jetzt die Frage, ob es sich lohnt, noch vor der Preisumstellung zu vergünstigten Konditionen zwölf Monate Mitgliedschaft zu buchen.

Schließlich offenbart ein Blick in die Inhaltsauflistung für „Star“ eher eine Auswahl alter Kamellen – und es ist fraglich, ob die neue Sparte tatsächlich irgendwen überzeugt, das Abo von Disney+ zu verlängern. Nur soviel dazu – eine genauere Analyse des „Star“-Programm folgt in den kommenden Tagen bei DIGITAL FERNSEHEN.

Tendenziell sind angesichts des wenig überwältigenden „Star“-Programms ohnehin eher die angekündigten Spinoff-Serien aus dem „Star Wars“-Universum und die Fortsetzung von „The Mandalorian“ das Zünglein an der Waage.

„Star Wars“ ist das große Kapital von Disney+

Mit „The Book of Boba Fett“, das bereits im kurzen Epilog des Staffelfinales von „The Mandalorian“ gekonnt angekündigt wurde, steht eine vielversprechende weitere Auskopplung aus der Kult-Galaxie von „Star Wars“ auf dem Programm – allerdings ist mit dem Serienstart bei Disney+ erst gegen Jahresende zu rechnen. Auch die genauen Startdaten für die zahlreichen weiteren „Star Wars“-Spinoffs sind weitestgehend noch unbekannt.

Festzuhalten bleibt allerdings, dass Disney weiterhin stark auf sein Zugpferd „Star Wars“ setzt – das offenbart allein die schiere Anzahl der angekündigten Franchise-Spinoffs im Realfilm- und Animationsbereich.

Alles Geschmackssache

Für Kunden von Disney+, die den Streamingdienst nur wegen vereinzelter Serien-Hits abonnieren, könnte durchaus ein selektives Buchen von Monatsmitgliedschaften sinnvoller sein als ein Jahresabo zum Vorzugspreis: Wer sonst wenig Disney-Filme für die Kinder (oder sein nostalgisches inneres Kind) einschaltet oder in National Geographic-Naturdokumentationen aufgeht, hat sonst gegebenenfalls wenig Verwendung für das Abonnement – wenn nicht gerade ein neuer Publikumsmagnet aus dem „Star Wars“-Universum läuft.

Wer Disney+ als Allround-Familienvideothek einsetzt, wird auch mit der Preiserhöhung eigentlich kein Problem haben. Der neue Preis von rund 9 Euro im Monat, der für Neukunden bereits nach dem 22. Februar anfällt, ist schließlich kein Mordsbetrag. Und immerhin gibt es dann noch das „Star“-Angebot mit ein paar netten Film- und Serientiteln jenseits der Sandkasten-Altersklasse dazu.

Bestandskunden haben mehr Bedenkzeit

Der Preis für neue Abonnenten bei Disney+ beträgt ab dem 23. Februar 8,99 Euro im Monat oder 89,90 Euro im Jahr. Für bestehende Abonnenten erhöht sich der Preis erst mit der ersten Rechnung nach dem 22.08.2021.

Bildquelle:

  • mandalorian-baby-yoda: Disney

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert