„Dune: Teil 2“ kommt – Warner bestätigt Fortsetzung

0
712
Paul Atreides (Timothy Chalamet) in
© 2021 Warner Bros. Entertainment Inc.
Anzeige

Denis Villeneuves „Dune“ ist ein großartiges Stück Kino, endet aber irgendwo in der Mitte der Romanvorlage. Nun bestätigen Legendary Pictures und Warner, dass die von Fans flehentlich erhoffte Fortsetzung gedreht werden darf.

Bereits aus dem Gespräch der Warner-Verantwortlichen mit US-Branchenmagazin „Variety“ kurz vor dem verspäteten US-Start von „Dune“ liess sich herauslesen, dass die nackten Zahlen der Ticketschalter nicht der alleinig über eine Fortsetzung entscheiden würden. Schließlich war das Serien-Spinoff „Dune: The Sisterhood“ bereits angekündigt worden und Kritiker wie Kinogänger weltweit begeistert von Villeneuves Adaption des SciFi-Kultromans von Frank Herbert. Ein Kult-Franchise für das Warner-Imperium also, das in Eintrittsgeldern kaum aufzuwiegen ist. Schließlich expandiert Warner derzeit auch mit seinem Streamingdienst HBO Max, für den man im internationalen Ringen um den Video-on-Demand-Markt mit Schwergewichten wie „Dune“ und potentiellen Nachfolgern gerade eine Signalrakete zünden kann.

„Dune: Teil 2“ – darauf können sich Fans freuen

Während er erste Teil von Denis Villeneuves Kino-Brachialwerk „Dune“ in zweieinhalb Stunden aufgrund seiner schieren Größe keine Langeweile zulässt, hat sich der Regisseur bei seiner Umsetzung einige wichtige Charaktere und Schauplätze für den zweiten Teil aufgehoben: So ist von den berüchtigten Neffen des bösen adipösen Barons Harkonnen bisher nur „die Bestie“ Rabban (Dave Bautista) aufgetreten. Der in der Romanvorlage bereits sehr früh an der Seite des Barons erscheinende Feyd-Rautha (in der David-Lynch-Verfilmung von Musiker Sting dargestellt) wurde in Villeneuves Neuauflage bisher weder erwähnt noch gezeigt. Ebenfalls haben die Navigatoren der Raumfahrt-Gilde, mutierte Spice-Junkies mit übermenschlichen Fähigkeiten, noch keinen Weg auf die Leinwand gefunden. Lediglich ihre riesigen Raumschiffe waren bereits mehrfach in „Dune“ zu sehen. Des weiteren auf ihren ersten Auftritt warten der Strippen ziehende Imperator Shaddam IV. und seine Tochter, Prinzessin Irulan, auf ihren ersten Auftritt bei Denis Villeneuve.

Die Vorfreude auf „Dune: Teil 2“ wird sich bei Fans des SciFi-Spektakels allerdings mit einer großen Portion Geduld vermischen müssen: Die Veröffentlichung des zweiten Teils ist grob für Oktober 2023 angesetzt.

  • Hier geht es zur ausführlichen „Dune“-Kritik von DF-Filmredakteur Janick Nolting

Bildquelle:

  • dune-paul-atreidus-stillsuit-crysknife: © 2021 Warner Bros. Entertainment Inc.

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert