Europa League-Finalspiele bald in Deutschland? Aufatmen für RTL und DAZN

0
4043
© UEFA
Anzeige

Gerade der Sportstreamingdienst DAZN ist durch den Corona-bedingten Wegfall zahlreicher Programmteile schwer gebeutelt, muss sich zudem seine Bundesliga-Tage mit Amazon teilen. Nun kündigt sich eine Entscheidung der UEFA für die restlichen Europa League-Partien an – ein Hoffnungsschimmer.

Kommende Woche entscheidet der europäische Fußballbund UEFA über die Fortsetzung seiner Pokalwettbewerbe im komprimierten Turniermodus an zentralen Austragungsorten. Dafür haben sich bereits potentielle Gastgeber in diversen Ländern angeboten – und es sieht wohl ganz danach aus, als könnte zumindest einer der wichtigen Wettbewerbe in Deutschland ausgefochten werden.

Dabei handelt es sich aber anscheinend nicht um die höchste Spielklasse: Favorit auf die Austragung der Champions League soll die portugiesische Hauptstadt Lissabon sein. Dafür geht Deutschland wohl als Mitfavorit in das Rennen um die Austragung der Europa-League-Finalrunde.

Nach Medieninformationen dürfen Frankfurt mit dem Rhein-Main-Gebiet oder die NRW-Städte Gelsenkirchen, Düsseldorf und Köln auf einen Zuschlag der Europäischen Fußball-Union UEFA hoffen. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, liegt der UEFA eine Bewerbung aus Frankfurt und Umgebung vor. Laut Sportbuzzer haben auch die drei NRW-Städte Interesse bekundet. Der Deutsche Fußball-Bund wollte sich auf dpa-Anfrage am Dienstag nicht zum Kreis der möglichen Bewerber äußern.

Zwei Gewinner stehen schon fest

Gewinner sind ungeachtet der letztendlichen Austragungsstätten für die Endrunden der europäischen Pokalwettbewerbe indes die Rechteinhaber für die TV-Übertragungen der Spiele: Der Privatsender RTL und Sport-Streamingdienst DAZN. Letzterer hat in den Wochen und Monaten der Corona-Flaute im Profisport ganz besonders Federn lassen müssen – schließlich beschränkt sich das Angebot des Web-Anbieters auf Sportübertragungen ohne großes Drumherum. Viele der Abonnenten mit monatlich kündbaren Mitgliedschaften zogen infolgedessen wohl die Reißleine. Zudem musste sich DAZN damit zufrieden geben, die restlichen Bundesliga-Partien nach dem Corona-Lockdown mit Internet-Gigant Amazon und dessen Streamingdienst Prime Video zu teilen.

Ein genauer Termin für die Wiederaufnahme der UEFA-Pokalwettbewerbe könnte, genau wie die Spielstätten, am 17. Juni beschlossen werden – vieles deutet derzeit auf den August als Austragungsmonat hin.

Bildquelle:

  • UEFA_EuropaLeague2: © UEFA

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum