Grand Prix von Portugal live im TV – Abschied für Kai Ebel

2
2194
© apfelweile - Fotolia.com
© apfelweile - Fotolia.com
Anzeige

Nach fast 30 Jahren tritt Reporter Kai Ebel heute wohl zum letzten mal für RTL bei einem Rennen in Aktion. Die Gründe dafür liegen auf der Hand.

Ab 14.10 Uhr gibt es heute den Grand Prix von Portugal live bei RTL und Sky zu sehen. Wer dem Renngeschehen bei Privatsender RTL folgt, wird wohl vorerst das letzte mal das braungebrannte Gesicht von Reporterlegende Kai Ebel in der Boxengasse zu sehen bekommen.

Zumindest plant der Kölner TV-Sender für die verbleibenden Rennen des Jahres nicht mit Live-Reportern vor Ort. Laut „Bild“-Informationen verzichtet RTL aufgrund der Risiko-Einstufung des RKI (Robert-Koch-Insitut) für die Austragungsorte in Italien, Türkei, Bahrain und Abu Dhabi auf den Einsatz seiner Sportjournalisten in unmittelbarer Nähe des Rennens.

Im kommenden Jahr zeigt dann Pay-TV-Sender Sky die Königsklasse des Motorsports exklusiv – weshalb heute wohl der letzte Auftritt von Kai Ebel in der Boxengasse ansteht. Wer bei RTL die Vorberichterstattung zum Rennen einschaltet, bekommt vielleicht nochmal ein paar seiner kuriosesten Ouftits und frechsten Fragen zum Abschied serviert.

Bildquelle:

  • Formel-1-Motorsport: © apfelweile - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. Auch wenn Kai Ebel nicht mehr auf Sendung ist, wird er für mich trotzdem immer Mister Formel 1 bleiben. (y)
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum