Neuer Radiosender startet über DAB Plus

8
8260
dab plus logo und slogan
© dabplus.de
Anzeige

Ein speziell auf Frauen ausgerichtetes Radioprogramm veranstaltet von der neu gegründeten herFunk GmbH aus Leipzig wird das Programmangebot der privaten nationalen DAB Plus-Plattform der Antenne Deutschland ergänzen.

Darauf hat sich das Unternehmen mit der Plattformbetreiberin Antenne Deutschland sowie der mit der Programmplatzierung beauftragten National German Radio laut Pressemitteilung vom heutigen Mittwoch vertraglich geeinigt. Der Programmstart ist für Mitte des Jahres geplant, eine entsprechende Sendelizenz ist bereits beantragt. Inhaltlich soll sich das Programm vordergründig mit der Lebenswelt von Frauen beschäftigen.

„Damit ist es zwar ein Special-Interest-Angebot – doch eines, welches sich an gut die Hälfte der Gesamtbevölkerung wendet“, so herFunk-Geschäftsführer Erwin Linnenbach. „Durch die nationale Verbreitung über DAB Plus können wir Frauen im gesamten Bundesgebiet erreichen – eine überaus radioaffine Zielgruppe mit vielfältigem Themen- und hohem Vermarktungspotential.“

„Ein 24/7-Vollprogramm, das sich an Frauen richtet, passt im Sinne größtmöglicher Vielfalt nicht nur hervorragend auf unsere Plattform, sondern auch wunderbar in die Medienlandschaft insgesamt“, erklärt Joe Pawlas, Geschäftsführer bei Antenne Deutschland. „Wir sind überzeugt, dass die geplanten Themen und Formate sehr schnell ihr Hörpublikum finden werden und freuen uns sehr über dieses innovative Projekt.“

Das DAB Plus-Angebot von Antenne Deutschland

Gegenwärtig senden auf der DAB Plus-Plattform der Antenne Deutschland, dem sogenannten 2. DAB Plus Bundesmux, bereits die Programme Absolut Bella, Absolut HOT, Absolut Oldie Classics und Absolut TOP sowie 80s80s Radio, Antenne Bayern, dpd DRIVER’S RADIO, Klassik Radio Movie, Nostalgie, Rock Antenne, RTL Radio und Toggo Radio bundesweit via DAB Plus. Mit Sportradio Deutschland steht zudem ein weiteres Programm in den Startlöchern.

Bildquelle:

  • dabplus1: © dabplus.de

8 Kommentare im Forum

  1. schade kein HipHop/RnB Sender wie 90,4 Beat oder Pirate Radio hätte mir gewünscht tja aber das Leben ist kein wunschkonzert
  2. Ich fühle mich unter-repräsentiert. Immer noch kein Jazz-Sender. Solange das so bleibt, brauche ich kein DAB+ und bleibe beim Internetradio.
  3. Ich dachte, alle Plätze seien schon verplant. Welcher Sender fällt denn dafür weg? z. B. Joke FM?
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum