Telekom sucht Free TV-Partner für EM 2024

0
3607

Die Telekom besitzt die TV-Rechte für die Fußball-EM 2024 und gab nun erste Pläne zur Sublizenzierung bekannt. Das Unternehmen will einerseits Rechte an Free-TV-Sender verkaufen, andererseits besteht die Telekom auf Exklusivität für einen Teil des Programms.

Die Telekom verhandelt zurzeit mit ARD, ZDF, RTL und ProSiebenSat.1 um Lizenzen zur Ausstrahlung der Fußball-EM 2024 im Free-TV. Dabei will das Unternehmen jedoch einige Spiele ausschließlich auf der eigenen Streaming-Plattform Magenta TV zeigen.

„Wir wollen die EM nicht verstecken und wollen mehr als die vorgeschriebenen Spiele frei empfangbar übertragen“, sagte der Telekom-Manager Henning Stiegenroth der Deutschen Presse-Agentur: „wir wollen mit Partnern zusammenarbeiten.“

Der Rundfunkstaatsvertrag schreibt vor, dass EM-Spiele der deutschen Mannschaft, das Eröffnungsspiel, die Halbfinalpartien und das Endspiel in jedem Fall frei empfangbar sein müssen. Bislang übertrugen ARD und ZDF die EM-Turniere. Auch beim paneuropäischen Event in diesem Jahr werden die Spiele in den öffentlich-rechtlichen Sendern gezeigt. 

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum