UEFA-Konferenz: Gibt es bald schon wieder Champions League?

6
3019
© UEFA

Im Rahmen der Corona-Krise liegen sämtliche europäischen Profi-Wettbewerbe im Fußball brach – doch von einem vollständigen Saisonabbruch war bisher noch nirgends die Rede. Die UEFA will dahingehend jetzt weiter entscheiden.

Nimmt das europäische Profifußball-Geschäft schon vor dem Rest der Welt wieder Fahrt auf? Bisher kann darüber nur spekuliert werden – doch für Spekulationen gibt es ausreichend Grundlage:

Als sich die DFL zum letzten mal in einer öffentlichen Pressekonferenz in Frankfurt an Presse und Fans wandte, ergab sich ein Tenor von Zerrissenheit: Einerseits stehe die Sicherheit – und damit die Infektionsprävention – bei allen aktuellen Entscheidungen klar im Vordergrund, andererseits sei ein vollständiger Ausfall der Bundesliga-Wettbewerbe eine wirtschaftliche Katastrophe, deren Ausmaß über die etwaige finanzielle Überlebensfähigkeit vieler Vereine deutlich hinaus ginge. So wurden vorerst einzelne Spieltage ausgesetzt und der Blick ging zur UEFA, die dann nur einen Tag später auch keine klaren Entscheidungen bezüglich der Fortsetzung von Wettbewerben auf europäischer Ebene wagte. Man harrte also zunächst der Dinge, die so unweigerlich kommen würden.

Wochen später ist nun mit der stetigen exponentiellen Ausbreitung des Coronavirus der Status Quo erwartungsgemäß prekärer als zuvor – Spiele vor Live-Publikum können also mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in absehbarer Zeit nicht stattfinden. Letztere sind zwar der gewohnte, aber nicht der einzige Modus, in dem eine Fortsetzung der professionellen Vereinsfußball-Wettberwerbe auf nationaler wie europäischer Ebene denkbar wäre. DFL-Chef Christian Seifert hatte bei der bereits erwähnten Pressekonferenz schon die Möglichkeit von sogenannten „Geisterspielen“ als Modus Operandi in den Raum geworfen.

Ob und unter welchen Bedingungen eine solche Lösung praktikabel wäre, wird sicher auch ein Gegenstand der UEFA-Konferenz morgen Mittag sein, deren Ergebnisse dann im Laufe des Dienstags publik werden. Darüber hinaus sollen bei der Konferenz auch andere Programmpunkte wie die Behandlung der Tranferzeitfenster für Vereine im Rahmen der Krise erörtert werden.

Die Verantwortlichen der deutschen Proficlubs tagen zudem ebenfalls morgen um 10.30 Uhr, wobei hier als Ergebnis eine weitere vorübergehende Aussetzung des Spielbetriebs bis Ende April erwartet wird.

Bildquelle:

  • UEFA-Champions-League: © UEFA

6 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum