VoxUp jetzt auch via DVB-T2 HD

14
2239
Screenshot VoxUp; © Screenshot VoxUp
© Screenshot VoxUp
Anzeige

Der Free-TV-Sender VoxUp vergrößert seine Verbreitung via DVB-T2 HD noch einmal signifikant. Der Kanal startete im Dezember 2019 via Satellit, Kabel und IPTV (DIGITAL FERNSEHEN berichtete umfangreich).

Anzeige

Auch DVB-T2 HD-Anbieter Freenet TV kann mit dem Sender VoxUp sein Programmangebot vergrößern. Zuschauerinnen und Zuschauer haben nun die Möglichkeit, noch mehr beliebte Vox-Erfolgsformate zu genießen. VoxUp wird ab sofort übertragen. Damit sind jetzt mehr als 20 private Sender in Top-Qualität in dem Programmpaket via Antenne auf einfachste Weise zu empfangen.

VoxUp jetzt auch via Antenne

Der Sender VoxUp ist seit 2019 on air und – wie der Muttersender – Teil von RTL Deutschland. Der Tochterkanal bietet einen bunten Mix aus bekannten Formaten und neuen Eigenproduktionen rund um die Themenwelten von Vox. Geneigte Zuschauer haben dadurch die Chance, ihre Lieblingsformate jetzt fast zu jeder Zeit auf gleich zwei Sendern sehen können. Aber auch Free-TV-Premieren gibt es bei VoxUp zu bestaunen. Demnächst startet dort zum Beispiel die US-Serie „The Equalizer“ erstmals frei empfangbar (In Kürze mehr dazu auf DF). Zur Zielgruppe gehören Erwachsene – insbesondere Frauen – zwischen 14 und 59 Jahren.

„VoxUp erfreut sich bei unseren Zuschauerinnen und Zuschauern großer Beliebtheit. Wir freuen uns daher sehr, das attraktive Senderangebot nun auch den Kunden von freenet TV in brillanter HD-Qualität anbieten zu können“ so Andre Prahl, CDO bei RTL Deutschland.

„Mit VoxUp haben wir unser bisheriges Programmportfolio um einen vielfältigen Sender erweitert und ermöglichen unseren Zuschauerinnen und Zuschauern eine noch größere Auswahl. In den jüngsten Kundenbefragungen wurde VoxUp oft als Wunschsender genannt, daher freuen wir uns natürlich sehr, unseren Kundinnen und Kunden ihre Lieblingssendungen von Vox nun nach Hause zu bringen“, so Francie Petrick, Geschäftsführerin bei Media Broadcast.

Gegebenenfalls manueller Sendersuchlauf notwendig

Sofern VoxUp nicht automatisch in der Programmliste erscheint, empfiehlt der Anbieter einen manuellen Sendersuchlauf. Weitere Programme sind über Freenet TV connect zu empfangen. Mit dem internetbasierten Dienst können Kundinnen und Kunden sich ihr persönliches Programm aus Apps, Mediatheken und On-Demand-Diensten ganz einfach zusammenstellen.

Quelle: Media Broadcast

Bildquelle:

  • VoxUpStart2: © Screenshot VoxUp
Anzeige

14 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum