Chaos bei Kabel Deutschland: Preise für HD-Sender „korrigiert“

39
143
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Das Tarifchaos beim größten deutschen Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland ist perfekt. Unternehmenssprecher Marco Gassen hat nachträglich gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de getätigte Aussagen zu den Vertragskonditionen für die Hinzubuchung der neuen Privat-HD-Sender durch Bestandskunden „korrigiert“.

Anzeige

Am vergangenen Freitag informierte Gassen auf Anfrage der Redaktion wörtlich: „Bestandskunden, die z.B. das Programmpaket ‚Kabel Digital Home HD‘ oder ein Plus-Paket gebucht hatten, können sich die privaten HD-Programme durch ein einmaliges Entgelt in Höhe von 14,90 Euro freischalten lassen. Die Mindestvertragslaufzeit des ursprünglich gebuchten Produkts beginnt dann erneut“ (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete).
 
Nun ruderte der Sprecher des Unternehmens zurück und lieferte damit ungewollt eine Erklärung für die unterschiedlichen Konditionen, die Bestandskunden für die Buchung der hochauflösenden Ableger von ProSieben, Sat.1, Kabel Eins, Sixx, Sport 1 und Servus TV von der Hotline des Netzbetreibers angeboten werden.
 
Am Dienstagabend reichte Gassen per E-Mail folgende „wichtige Korrektur“ nach, die seine bisherigen Aussagen vollständig auf den Kopf stellt:
 
„Für Bestandskunden von Kabel Digital Home HD gilt folgende Regelung bezüglich der Hinzubuchung von Privat HD: 
 
Variante 1:

Home HD-Bestandskunden können Privat HD für 3€ pro Monat zusätzlich zum bestehenden Home HD-Abonnement hinzubuchen
– Einmalige Umstellungsgebühr von 14,90€
– Sie behalten im Gegenzug alle Home-Sender des aktuellen Paketes – insbesondere die SD-Pay-Sender
 
Variante 2:
 
Home HD-Kunde wechselt auf das neue ‚Kabel Premium HD‘ inkl. der privaten HD-Sender
– Privat HD kostet in diesem Fall nichts extra und der Bestandskunde zahlt den gleichen Preis wie für sein bisheriges Kabel Digital Home HD Abo
– Kunde zahlt die einmalige Umstellungsgebühr von 14,90€
– Aber: die bisherigen Home-Sender in SD-Qualität entfallen mit der Umstellung, da nicht mehr Bestandteil von ‚Kabel Premium HD'“ 

Konkret: Kunden, die lediglich die zunächst kommunizierte Freischaltgebühr von 14,90 Euro entrichten, verlieren im Gegenzug den Zugriff auf rund 20 SD-Premiumsender, die jetzt als „Premium Extra“ vermarktet werden. Will der Zuschauer diese zusätzlichen Programmangebote, zu denen unter anderem digitale Bezahlkanäle von MTV, Disney, Sportdigital und AXN gehören, hat er die Wahl zwischen zwei Alternativen: 3 Euro Aufpreis für Privat HD (Variante 1) bzw. 5 Euro Aufpreis für Premium Extra laut Angaben der offiziellen Preisliste.
 
Eine Erklärung für die nachträgliche Korrektur lieferte Gassen nicht. Offen blieb auch, warum gegenüber Mitarbeitern der Redaktion, die privat Kunde bei Kabel Deutschland sind, auch auf Nachfrage explizit andere Bedingungen kommuniziert worden. Hier hieß es am Telefon wörtlich, mit der Zahlung von einmalig 14,90 Euro würden die Privat-HD-Kanäle dauerhaft freigeschaltet, „an den übrigen Konditionen ändert sich für sie als Bestandskunde nichts“.
 
Auch die zeitweise auf der KD-Homepage zu findende Aussage, die neuen Sender ließen sich für Bestandskunden „gratis oder günstig zu einem bestehenden Vertrag“ hinzubuchen, wird durch die neuen Aussagen auf den Kopf gestellt. Eine Konstellation, in der die Freischaltung tatsächlich „gratis“ erfolgt, wurde vom Netzbetreiber bislang nicht präsentiert.
 
Nach wie vor steht zudem eine Antwort auf Probleme in Verbindung der Freischaltung der neuen Privat-HD-Kanäle mit dem offiziell als Empfangsgerät zertifizierten Humax PR HD 1000 C aus. Der Sprecher hatte DIGITALFERNSEHEN.de am vergangenen Freitag eine zeitnahe Stellungnahme nach Rücksprache mit der zuständigen Fachabteilung versprochen. Diese steht noch aus. Laut Rückmeldungen von Lesern ist mit dem Gerät aber zwischenzeitlich ein störungsfreier Empfang möglich.
 
Update 9.06 Uhr: Leseraussagen zum Humax PR HD 1000 C ergänzt

[ar]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

39 Kommentare im Forum

  1. AW: Chaos bei Kabel Deutschland: Preise für HD-Sender "korrigiert" Der Kundendienst von KDG war da etwas schneller. Keine Rede von Updates, inzwischen läuft es auch.
  2. AW: Chaos bei Kabel Deutschland: Preise für HD-Sender "korrigiert" Danke für die Info. Arbeite ich noch in den Artikel ein.
  3. AW: Chaos bei Kabel Deutschland: Preise für HD-Sender "korrigiert" Genau die gleiche 2 Klassengesellschaft wie bei Sky. Der eine bekommts gratis, der andere muss blechen. Ich verzichte gern auf die werbeverseuchten Privaten und wenn es von Anfang an alle so gemacht hätten und nicht auf die HD+-Verarsche reingefallen wären, könnten längst alle Digitalseher die Privaten ohne Gebühr in HD sehen. So langsam fürchte ich, ist HD+ nicht mehr zu stoppen.
Alle Kommentare 39 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum