Exklusiv: Sky startet Smartcard-Pairing im Vodafone-Kabel

Der Pay-TV-Anbieter schaltet nun auch im Kabel auf die höchste Sicherheitsstufe, alternative Empfangsgeräte werden schon bald nicht mehr funktionieren.

61
8658
Pay-TV Anbieter Sky
© Sky Deutschland
Anzeige

Der Pay-TV-Anbieter schaltet nun auch im Kabel auf die höchste Sicherheitsstufe, alternative Empfangsgeräte werden schon bald nicht mehr funktionieren.

Anzeige

Jetzt ist endgültig die bisherige freie Empfangsgerätewahl auch beim Kabel-TV vorbei. Wer Sky weiterhin empfangen will, muss einen zertifizierten Receiver von Sky oder Vodafone einsetzen. Das beliebte Common Interface, mit dem eine Smartcard direkt im Fernseher ohne zusätzlichem Stromverbraucher (Digitalrecveiver) funktionierte, wird in Kabelhaushalten nun der Vergangenheit angehören.

Sky Comedy und Sky Crime bereits abgesichert

Am 27. März hat Sky im Vodafon-Kabel begonnen, mit Sky Comedy den ersten Bezahlsender ausschließlich mit „Unique Pairing“-Verschlüsselung auszustrahlen. Das heißt, dieser Sender funktioniert nur noch bei Abonnenten, bei denen die Smartcard im dafür „verheirateten“, offiziellen Receiver steckt. Nur wenige Stunden später wurde auch Sky Crime im Kabel gepaired. Gegenüber DIGITAL FERNSEHEN bestätigte Sky, dass relativ bald alle Sky-Sender im Vodafone Kabel auf diesen Sicherheitsstandard umgestellt werden.

Die schrittweise Einführung dient nach Informationen von DIGITAL FERNSEHEN lediglich dazu, die Sky Hotline nicht zu überlasten. Denn obwohl das Projekt „Pairing im Kabel“ seit Sommer letzten Jahres läuft und die meisten Sky-Abonnenten im Vodafone Kabel mit einem Sky-Q-Receiver beglückt wurden, gibt es immer noch Sky-Kabelzuschauer, die nicht angeschrieben wurden. Der Redaktion sind auch zahlreiche Abonnenten bekannt, die ihre Sky-Q-Smartcard einfach wieder in das Vodafone CI-Modul gesteckt und damit weiter ferngesehen haben. Bei der Austauschaktion hatte Anfangs Vodafone den Sky-Abonnenten teilweise auch wieder aufbereitete, 10 Jahre alte „Digitale Videorecorder“ zugeschickt.

Mit dem Pairing will Sky einerseits die Möglichkeit des Signaldiebstahls unterbinden. Denn zwischen dem Common Interface und dem Fernseher wurden die Signale unverschlüsselt übertragen und konnten beispielsweise zum illegalen Weiterstreaming abgegriffen werden. Durch das Pairing klappt der Empfang nur noch in zertifizierter Hardware, die das unverschlüsselte Signal nicht nach außen lässt. Andererseits kann Sky durch das Pairing auch seine eigene Plattform in den Kabelhaushalten etablieren und damit auch künftig Kombi-Abos mit Netflix etc. anbieten.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema „Pairing im Vodafone-Kabel“ finden Sie in hier.

Bildquelle:

  • SkyLogo-NEU: Sky Deutschland
Anzeige

61 Kommentare im Forum

  1. Was ist da exklusiv? Das gepaired werden wird ist seit letzten Jahres bekannt und diverse User in den Vodafone Communites als auch hier schreiben schon seit 27.3 darüber.
  2. Ich liebe mein vergünstigtes Sky Ticket / WOW TV Abo, 2 Streams gleichzeitig, keine Hardware, die mir nicht gehört und die sinnlos Strom verbraucht usw.
Alle Kommentare 61 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum