Ab heute neuer Audiostandard bei ARD-Radiosendern im Vodafone-Kabel

29
10251
radio radiosender © tanawatpontchour - stock.adobe.com
© tanawatpontchour - stock.adobe.com
Anzeige

Ein Transponderwechsel inklusive Änderung des Audiostandards seitens der ARD hat auch Auswirkungen auf das Kabelnetz von Vodafone. Der Wechsel dort am heutigen Dienstag geschieht rund einen Monat vor dem MulticastEnde via Satellit.

Seit Juli 2021 verbreitet die ARD ihre Radioprogramme auf neuen Satellitenfrequenzen. Gleichzeitig hat sie den Audiostandard geändert und setzt auf AAC-LC (Advanced Audio Codec-Low Complexity), um die Verbreitung der Hörfunkprogramme zukunftsfähig aufzustellen. Dieser Standard benötigt bei gleicher Klangqualität weniger Datenrate und erlaubt so eine effizientere und kostengünstigere Verbreitung. Im Zuge der Neuerungen beendet die ARD dann das bestehende Satelliten-Hörfunkangebot auf dem Transponder 93 zum 14. Dezember 2021 (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Das Hörfunkangebot der ARD wird über Astra 19,2 Grad Ost nun auf den Transpondern 39 und 61 in dem neuen AAC-LC-Audioformat verbreitet.

Da Vodafone das Satellitensignal der ARD-Radioprogramme als Quelle für die Einspeisung der Hörfunksender im Kabelnetz nutzt, werden die ARD-Radioprogramme im Kabel-Glasfasernetz Vodafone ab dem heutigen 16. November ebenfalls via AAC-LC verbreitet.

Moderne Kabel-Receiver wie beispielsweise die GigaTV- oder Horizon-Set-Top-Boxen unterstützen den neuen Audiostandard. Für Bemondis-Receiver, die Kunden von Vodafone erhalten haben, stellt Vodafone in den kommenden Wochen ein Software-Update bereit.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • tuning: © tanawatpontchour - stock.adobe.com

29 Kommentare im Forum

  1. Neu? der ist schon über 10 Jahre alt! Bei Pyur hat man die Radiosender jetzt selbst auf MP3 gewandelt. Das Ergebnis ist denkbar schlecht.
  2. Mal sehen wie lange MDCC hier noch das UKW-Band anbietet. Und die Tonqualität der "neuen" digitalen Radiosender nach nicht gerade der Hit. Ich nutze die nicht mehr. DSR war mal gut. Hatte CD Qualität. Am besten man steigt auf DAB+ um. Zumindest die von mir genutzen Sender klingen da ordentlich.
Alle Kommentare 29 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum