Zukäufe sorgen für Umsatzanstieg bei Tele Columbus

1
15
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Auch dank der Übernahmen von Primacom und Pepcom konnte Tele Columbus im ersten Quartal bei Umsatz und auch Kunden ein deutliches Wachstum vermelden. Durch neue Angebote im Mobilfunk- und TV-Sektor will der Kabelnetzbetreiber die Entwicklung im weiteren Jahr konsolidieren.

Tele Columbus kann zufrieden auf das erste Quartal 2016 zurückblicken. Wie der Konzern am Freitag bekannt gab, konnten sowohl in Sachen Umsatz, EBITDA als auch Kundenzahl Anstiege registriert werden. Einen nicht unwesentlichen Teil dazu trugen die im Vorjahr erworbenen Kabelkonkurrenten Primacom und Pepcom bei, deren Ergebnisse erstmals in die Kennzahlen des Unternehmens integriert wurden.

So konnte der Umsatz mit 116,1 Millionen Euro mehr als verdoppelt werden, wobei der Anstieg auf einer vergleichbaren Basis (Pro Forma) bei 5 Prozent liegt. Auch das EBITDA, der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, stieg pro Forma um 9,5 Prozent an und lag für die ersten drei Monate des Jahres bei 56,5 Millionen Euro.
 
Dazu beigetragen haben auch die über 12.000 neuen Internet- und 14.000 neuen Telefonverträge, die Tele Columbus hinzugewinnen konnte, weshalb zum 31. März 3,6 Millionen angeschlossene Haushalte und 2,43 Millionen Kunden vom Kabelnetzbetreiber vermeldet werden konnten. Pro Kunde konnte Tele Columbus 1,56 Verträge an den Mann bringen, wodurch der durchschnittliche Umsatz pro Kunde auf 15,90 Euro stieg.
 
Die Zahlen bestätigen Ronny Verhelst, Vorstandsvorsitzender der Tele-Columbus-Gruppe, im Bestreben, die Kundenbasis stabil zu halten: „Während wir mit der Zusammenführung der Organisation von Tele Columbus und Primacom auf die Zielgerade einbiegen, setzen wir operativ unseren Wachstumskurs kontinuierlich weiter fort. Unsere Strategie ist es, die Kundenbasis stabil zu halten, die Netzinfrastruktur in der Fläche weiter zu optimieren und unser Vermarktungspotenzial für Internet, Telefonie und Premium TV Dienste zu nutzen.“
 
Nachdem im bisherigen Jahr mit der Steigerung der Bandbreite und der Einführung des „Community WLAN“ bereits zwei neue Produkte lanciert wurden, soll auch im weiteren Jahresverlauf das Angebot ausgebaut werden, um die Kunden weiter zu binden. Neben dem bereits eingeführten Mobilfunktarif Mobil 50 LTE Smart soll im vierten Quartal eine erweiterte TV-Plattform gestartet werden. Dazu wurden im April bereits erste Testläufe von „Advanced TV“ gestartet. [buhl]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Tele Columbus, mir dreht sich jedesmal der Magen um, wenn ich an diesen Drecksverein denke...
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum