DAB Plus: Aufschaltungen und Frequenzwechsel im Juni

1
12007
dab plus logo und slogan
© dabplus.de
Anzeige

Das DAB-Plus-Angebot wächst kontinuierlich. Inzwischen gibt es bereits 270 regional unterschiedlich empfangbare DAB-Plus-Programme. Um von den aktuellen Aufschaltungen zu profitieren, wird ein Sendersuchlauf empfohlen.

IM NORDEN
Mit dem Ostseewelle Hit-Radio bringt Media Broadcast ein weiteres DAB-Plus-Programm nach Lübeck, Kiel und Umgebung und erweitert damit die Programmvielfalt und das regionale Angebot für Hörer in Schleswig-Holstein (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

IN DER MITTE
Mit neuen Sendeanlagen in Gelsenkirchen-Scholven und auf dem Schöppinger Berg verbessert der WDR den DAB-Plus-Empfang im nordwestlichen Ruhrgebiet sowie im nordwestlichen Münsterland. Von den beiden Inbetriebnahmen profitiert auch der Empfang der WDR-Radioprogramme über DAB Plus auf mehreren Autobahnen, insbesondere der A 3 im Kreis Wesel und der A 31.

Im nördlichen Sauerland können Hörer ab sofort die WDR Radioprogramme im Digitalradio besser empfangen. Eine neue Sendeanlage mit 1 kW Leistung in Betrieb versorgt insbesondere Meschede, Warstein und angrenzende Orte. Eine neue Antenne am Standort Würzberg im Odenwald verbessert seit Juni den Empfang der HR-Programme in der Region Michelstadt.

Der SWR hat derweil den Senderstandort Kirn aufgeschaltet. Damit verbessert sich die DAB-Plus-Versorgung in Rheinland-Pfalz entlang der Nahe im westlichen Kreis Bad Kreuznach (Kirn – Hochstetten-Dhaun) sowie im Grenzgebiet zum Landkreis Birkenfeld (Berschweiler – Griebelschied) für den Landesmux „SWR RP“ im Kanal 11A.

IM SÜDEN
Die On Air Support GmbH hat die Reichweite des Ensembles in den vergangenen Wochen erheblich ausgebaut. Anfang Juni ging der Sender am Standort Donaueschingen mit einer Leistung von 10 kW in Betrieb. Dieser versorgt das Gebiet südwestlich der Autobahn A81, bis an den Bodensee heran. Am Standort Hochblauen/Badenweiler (8 kW Sendeleistung) wurde ein weiterer DAB-Plus-Sender in Betrieb genommen. Dieser versorgt seitdem das Gebiet südlich von Freiburg bis nach Basel sowie Teile des Südschwarzwalds.

Quelle: Digitalradio Büro Deutschland

Bildquelle:

  • dabplus1: © dabplus.de

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum