DAB Plus: Erste Interessenten für zweiten Bundesmux

0
16
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Am Freitag endet die Ausschreibung für den zweiten bundesweiten DAB-Plus-Multiplex. Auch wenn mit einer Entscheidung über den Betreiber erst im März gerechnet werden kann, gibt es bereits erste Sender, die an einer Ausstrahlung interessiert sind.

Mit der Entscheidung der Ministerpräsidenten der Länder, einen zweiten Multiplex für die bundesweite Ausstrahlung von DAB Plus zuzulassen, wurde ein weiterer Schritt in Richtung Digitalisierung gemacht. Die von der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) durchgeführte Ausschreibung endet am Freitag, eine erste Beratung über die eingegangenen Bewerbungen soll im März stattfinden. Die ersten Interessenten sind laut „Radiowoche“ jedoch bereits gefunden.

So will zum einen das Domradio aus Köln die Chance nutzen, künftig auch bundesweit im digitalen Radio empfangen werden zu können. Und Rock Antenne, Schwesterunternehmen von Antenne Bayern, signalisiert Interesse, auch wenn man sich noch mit den potentiellen Betreibern des Bundesmux einigen müsste. Auch die Jugendwelle Planet Radio des hessischen Veranstalters FFH soll über einen bundesweiten Start über den Multiplex nachdenken.
 
Welche Entwicklung das digitale Radio künftig nehmen wird, darüber soll auch eine vom Digitalradio-Board entworfene Roadmap entscheiden. Zu dem Entwurf, über den die Rundfunkkommission der Länder voraussichtlich am 15. März befinden wird, gibt es jedoch geteilte Meinungen. Der Verband Privater Rundfunk- und Telemedien (VPRT) kritisierte den Entwurf für seine vermeintlich einseitige Bevorzugung von DAB Plus und trat aus dem Board aus. [buhl]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum