DFB-Pokal weiter auch via DAB+: Sportradio bleibt am Ball

0
1566
Sportradio Deutschland geht über DAB Plus und Live-Stream an den Start.
Bild: SRD
Anzeige

Wer sich den DFB-Pokal lieber anhört, anstatt ihn im TV zu schauen, kann auch weiterhin auf Sportradio Deutschland bauen und via DAB+ einschalten.

Anzeige

Vor knapp einem konnte Sportradio Deutschland erstmals Übertragungsrechte für den DFB-Pokal erwerben (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Denkbar kurz vor dem Start der Pokalsaison 2022/23 hat man sich nun mit dem DFB auf eine Weiterführung der Kooperation geeinigt. Damit bleibt der DFB-Pokal auch diese Saison via DAB+ empfangbar.

DFB-Pokal seit letztem Jahr via DAB+ beim Sportradio

Im Gegensatz zum letzten Jahr ist diesmal allerdings der Umfang der Berichterstattung geringer: Wo 2021/22 pro Runde ein vom Sender eigenständig wählbares Top-Spiel – inklusive Finale und beider Halbfinals – in voller Länge live übertragen werden durfte, gibt es nun nur noch die letzten drei Partien des Wettbewerbs komplett zu hören.

Es geht direkt heute los

Die restlichen Runden sind aber auch weiterhin Teil der Live-Berichterstattung auf Sportradio Deutschland, nur eben nicht in voller Länge. Los geht es bereits an diesem Freitag, unter anderem mit den Begegnungen Dynamo Dresden – VfB Stuttgart (18.01 Uhr) und 1860 München – Borussia Dortmund (20.46 Uhr) sowie dem Rest des großen DFB-Pokal-Wochenendes. Zudem konnte auch noch ein Deal zur Übertragung der Bundesliga eingetütet werden, wie Sportradio Deutschland vermeldet. Ulrich Müller, Geschäftsführer Sportradio Deutschland: „Mehr Fußball geht im Radio nicht! Neben Bundesliga und 2. Bundesliga können wir nun auch live vom DFB-Pokal der Männer und Frauen sowie von der 3. Liga und der Frauen-Bundesliga berichten. Das unterstreicht unseren Anspruch, die Nummer Eins für alle Sportfans im Audiobereich zu sein. Bei uns lebt die Fußball-Leidenschaft.“ Dazu mehr in der nächsten Woche bei DIGITALFERNSEHEN.de.

Die ARD-Hörfunkprogramme übertragen Bundesliga und Pokal im Radio ebenfalls.

Bildquelle:

  • sportradio-deutschland: SRD
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum