Drei neue Radiosender für DAB+ und Web

20
3561
radio radiosender © tanawatpontchour - stock.adobe.com
© tanawatpontchour - stock.adobe.com

Zum Monatswechsel gehen drei neue Radiosender live – dafür muss auch ein Sender gehen. Besonders interessant: der weltweit erste KI-moderierte Radiosender.

Die zwei Neuzugänge für DAB+ sind bigFM NRW und Absolut Radio AI. Bereits jetzt verfügbar ist der Websender „deinschlager“.

Absolut Radio AI – KI moderiert autark

Als weltweit erster KI-moderierter Radiosender geht am 31. August Absolut Radio AI über DAB+ live. Der Sender ist das siebte DAB+ Angebot der Absolut Radio Sendergruppe. Antenne Deutschland hatte Absolut Radio AI im Juli als Webstream online gestellt (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Der Sender wird vollständig von einer KI namens kAI moderiert, die auch über Einsatzgebiete und Vorteile von Künstlicher Intelligenz aufklärt.

Laut dem US-Fachmedium Radio World ist die terrestrische Verbreitung des KI-Radiosenders ein weltweites Novum. Die DAB+ Ausstrahlung ist zunächst auf den Raum Braunschweig begrenzt. Das sei aber nur der Anfang, so Mirko Drenger, CEO von Antenne Deutschland. „Der nachhaltige Erfolg von DAB+ in Deutschland bedingt, dass wenige Kapazitäten frei sind. Eine nationale Distribution schließen wir für die Zukunft natürlich nicht aus“.

Logo des KI-Senders Absolut Radio AI
Bild: Antenne Deutschland

Im Praxistest klingt kAI teils etwas schleppend und unmotiviert. Und so wundert es nicht, wenn Mirko Drenger von einem „etwas unerwartet großem Erfolg“ spricht. Das Format habe in wenigen Wochen eine enorme Fanzahl generiert und die Anbieter „quasi zu diesem Schritt gezwungen“.

Man habe mit dem Projekt viel getestet und seit über zwei Wochen nicht mehr eingreifen müssen, erklärt Tina Zacher, Programmleiterin der Absolut Radio Gruppe. „Wir haben kein Ethik-Problem, kaum Kosten und kein großes Team für den Sender. Genau das ist ja der Sinn von Technologie und Innovation.“ Perspektivisch wolle man Absolut Radio AI mit neuen Erkenntnissen zu KI erweitern, um ein dauerhaft qualitatives Programm gewähren. Auch KI-generierte Songs sollen zukünftig ins Programm aufgenommen werden. Moderator kAI soll zudem mit Hörern interagieren.

bigFM um NRW erweitert

Mit der nationalen Medienmarke bigFM geht am 1.September in Nordrhein-Westfalen ein neuer Radiosender über DAB+ an den Start. Der Sender übernimmt den Sendeplatz von Zound1 Max, dessen Ausstrahlung damit endet.

bigFM richtet sich an junge musikinteressierte Erwachsene in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland, Niedersachsen, Bremen, Nordrhein-Westfalen und in weiten Teilen von Hessen sowie Berlin und Hamburg. Der Sender erreicht täglich über zwei Milllionen Hörer. Produziert und verantwortet wird das Programm durch Audiotainment Südwest.

Mitmachsender „deinschlager“

Als Webchannel ist außerdem der Mitmachsender „deinschlager“ gestartet. Bei dem Community-Radio können Hörer Sendungen moderieren. Programmchef Normen Sträche: „Wir bieten ein professionelles Umfeld und die Möglichkeit, mit etwas Fleiß und Glück im Hauptprogramm auch über Antenne auf UKW und DAB+ zu hören zu sein.“

Bild: dunk media group

„deinschlager“ ist empfangbar über deinschlager.de sowie die Webseite und die App von Schlager Radio. Der Channel ist eine Kooperation der Radio B2 GmbH und der Uplink Digital GmbH.

Bildquelle:

  • tuning: © tanawatpontchour - stock.adobe.com

20 Kommentare im Forum

  1. Jetzt ist deutsches Radio nach Jahrzehnten des Abbaus, nach dem Verlust von jeglichem Spirit und jeglicher Haltung endlich dort angekommen, wo es hingehört: vollständiges Automatenradio. Das hat durchaus was ethisches und humanitäres: keine menschliche Sprechpuppe muss mehr Linercards ablesen und kein Praktikant muss mehr voicegetrackten Blödsinn in Häppchen zerschneiden und zwischen die 150 Titel der Rotation in die Planungssoftware kleben. Somit sind Menschen von menschenunwürdiger Arbeit befreit worden. Den anderen eigentlich menschenunwürdigen Job - sich Dudelfunk anzuhören - macht die Masse in Deutschland ja freiwillig. Ein trauriges, elendiges Kollektivschicksal.
Alle Kommentare 20 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum