BMT sichert HD-Empfang via ASTRA-Satellit

10
5995
© SES
Anzeige

Durch die Verlängerung der Zusammenarbeit von BMT mit SES Astra bleibt bayerisches Lokalfernsehen in HD via Satellit empfangbar.

Aufgrund der fortgeführten Förderung durch den Freistaat Bayern verlängert die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) über seine Tochter BMT die Partnerschaft mit dem Luxemburger Satellitenbetreiber SES ASTRA. Dadurch sichert sich die Bayerische Medien Technik GmbH weiterhin HD-Transponderkapazitäten auf dem SES Flaggschiff-Satelliten ASTRA 19,2 Grad Ost.

Somit lassen sich auch in den kommenden Jahren die bayerischen Lokalfernsehangebote frei über den ASTRA-Satelliten empfangen. Dazu gehören einerseits allgäu.tva.tv (Augsburg), Franken Fernsehen, münchen.tv und niederbayern.tv. Andererseits sind auch Oberpfalz TV, Regio TV Schwaben, Regional Fernsehen Oberbayern und TVA Ostbayern mit von der Partie. Zudem ergänzen tv.ingolstadt, TV Mainfranken und TV Oberfranken das Regionalprogramm.

„Mit der konsequenten HD-Übertragung der bayerischen Lokal-TV-Sender unterstreichen wir den hohen Stellenwert, den Lokalfernsehen in Bayern einnimmt.“, so Siegfried Schneider, Präsident der BLM. Auch Christoph Mühleib, Geschäftsführer der ASTRA Deutschland GmbH, sieht die Zusammenarbeit optimistisch. „Lokale Fernsehangebote sind ein wichtiger Kontrapunkt zu den internationalen Programmen der überregionalen Fernsehsender.“, so Mühleib.

Bildquelle:

  • SES-Astra-Satellit-Antenne: © SES

10 Kommentare im Forum

  1. Ja geht doch und man braucht noch nicht mal ne HD+ Karte dafür, da haben Leute den Anspruch Programm in bestmöglicher Qualität zu verbreiten ohne extra Kohle dafür zu verlangen. Da können sich die deutschen Privatsender ne Scheibe von abschneiden.
  2. Das könnten die Privaten auch locker stemmen. Aber wenn einfach so, noch 2-3 € mehr drin sind, dann nimmt man das doch mit. Geschenkt oder?
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum