Countdown für Sat-Frequenzumstellungen bei ARD-alpha, WDR und SR läuft

1
23987
Satellit Sat-Schüssel © Alexander Yakovlev - Fotolia.com
© Alexander Yakovlev - Fotolia.com
Anzeige

Nächste Woche stehen beim WDR und SR weitreichende Frequenzumstellungen an. Ebenfalls neue Satellitenfrequenzen für die ARD-Radioprogramme, alte werden abgeschaltet.

Anzeige

Empfangsänderungen bei SR Fernsehen und ARD alpha in SD

Am Dienstag (14. Dezember) stellt die ARD die Satellitenübertragung auf dem Transponder 93 ein. Betroffen von dieser Abschaltung sind die SD-Ausstrahlungen von SR Fernsehen und ARD alpha. Der weitere Empfang der beiden Programme erfordert zudem einen automatischen oder besser manuellen Sendersuchlauf.

Das SR Fernsehen wird dann auf einer neuen Sendefrequenz auch nach dem 14. Dezember in SD-Qualität angeboten. Das Programm ARD alpha ist ab dann nur noch in HD-Qualität empfangbar.

Bessere HD-Bildqualität für WDR Lokalzeit

Seit dem 3. März 2021 bündelt der WDR seine Lokalzeit-Ausgaben in HD auf dem Transponder 21 und strahlt diese im Simulcast aus. Die bisherigen WDR HD-Programme auf den Transpondern 101 und 111 sind dabei am Hinweis „alt“ im Programmnamen zu erkennen.

Mit der Abschaltung dieser „alt“-Programme endet dann der Simulcastbetrieb zum genannten Stichtag. Unabhängig hiervon bleiben die WDR Lokalzeit-Sendungen in SD-Qualität auf den Transpondern 101 und 111 aber unverändert empfangbar.

Sendersuchlauf nötig

Die ARD empfiehlt ihren Zuschauern für HD-Bildqualität, bereits jetzt einen Sendersuchlauf durchzuführen, um alle ARD-Programme zu empfangen. Sollte noch in SD-Qualität empfangen werden, so wird die Umstellung auf den HD-Empfang empfohlen.

Der Sendersuchlauf kann dabei automatisch über alle Transponder oder manuell über einzelne Transponder erfolgen. Werden bereits HD-Programme empfangen, empfiehlt sich zudem der manuelle Suchlauf. Hier bleibt dann die eigene Favoriten-Sortierung erhalten. Dafür müssen je nach Programm folgende Parameter ins Sendersuchlauf-Menü des Fernsehers eingegeben werden:

Transponder 39:

ARD alpha in HD: Transponderfrequenz: 11,053 GHz; Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8-PSK; Symbolrate (MSymb/s): 22,0; FEC: 2/3

SR Fernsehen in HD: Transponderfrequenz: 11,053 GHz; Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8-PSK; Symbolrate (MSymb/s): 22,0; FEC: 2/3

Transponder 101:

SR Fernsehen in SD: Transponderfrequenz: 12,422 GHz; Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S QPSK; Symbolrate (MSymb/s): 27,5; FEC: 3/4

Transponder 21:

WDR-Lokalzeit in HD: Transponderfrequenz: 11,523 GHz; Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8PSK; Symbolrate (MSymb/s): 22,0; FEC: 2/3

Auch das seit 2005 bestehende Hörfunkangebot auf den bisherigen Satellitenfrequenzen des Transponder 93 wird abgeschaltet und wechselt auf die neuen Transponder 39 und 61. Auf den alten Frequenzen wird dabei bis zum 30. Dezember eine ARD-weit mittels einheitlicher Audioschleife auf die erfolgte Umstellung hinweisen. Neben den Empfangsfrequenzen ändert sich dann gleichzeitig auch der genutzte Audiostandard (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Weitere Informationen zum Fernsehempfang über Satellit, eine vollständige Programmübersicht sowie allgemeine Hinweise zum Sendersuchlauf gibt es unter: www.ard-digital.de/sendersuchlauf

Bildquelle:

  • Satellit-Sat-Schuessel: © Alexander Yakovlev - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum