HD-Plus-Integration für weitere Modelle von Vestel-Marken

6
3838
Vestel Logo
Anzeige

Vestel erweitert die Kooperation mit HD Plus: Ab März 2021 werden schrittweise viele weitere aktuelle TV-Modelle von Vestel-Marken mit dem eingebautem HD-Plus-Service ausgestattet.

Zum Start der Kooperation mit HD Plus Mitte 2020 wurden UHD-Geräte von Toshiba, Telefunken, JVC und Hitachi bedacht. Damals hat Vestel über 70 Modelle dieser Marken herausgebracht, die das Programmangebot bereits integriert hatten (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Endkunden können somit die Inhalte inklusive der HD-Plus-Komfort-Funktion ohne externe Geräte wie Receiver nutzen. Zunächst konzentrierte sich Vestel, wie erwähnt, nur auf ausgewählte UHD-TV-Modelle. Ab März 2021 werden nun schrittweise auch
alle Full HD- und HD-Ready-TVs mit der HD-Plus-App ausgestattet.

HD Plus auf Toshiba

Im letzten Jahr hat verkaufte man weit mehr als 350.000 TV-Geräte mit HD-Ready und Full-HD Auflösung. Durch die Aufwertung der Ausstattung und die zusätzlichen Vermarktungsmöglichkeiten erwartet das Unternehmen nun ein noch größeres Potenzial in 2021.

Vestel Germany Geschäftsführer Özcan Karadogan ist überzeugt: „Die Erfahrung aus dem letzten Jahr zeigt, dass der integrierte HD-Plus-Service sowohl vom Handel als auch von den Endkunden als tolle Innovation angenommen wird. Wir freuen uns, die Anzahl der TV-Geräte, die diesen Service bieten, jetzt deutlich erhöhen zu können. Letztendlich werden alle Seite davon profitieren.“

Georges Agnes, Geschäftsführer der HD Plus GmbH: „Auch die Käufer eines HD-Fernsehers von Vestel können HD Plus jetzt ganz einfach und in bester HD-Qualität über Satellit empfangen.“

Quelle: Vestel

Bildquelle:

  • df-hd-plus-auf-toshiba-tv: Vestel
  • df-vestel-logo: Vestel

6 Kommentare im Forum

  1. : „Die Erfahrung aus dem letzten Jahr zeigt, dass der integrierte HD-Plus-Service sowohl vom Handel als auch von den Endkunden als tolle Innovation angenommen wird. das das den Handel erfreut wage ich zu bezweifeln, bei diesem Abomodell kommen doch die Kunden nicht mehr in den Laden um eine neue Karte zu kaufen. Diese Kundenfrequenz und der Erlös des Kartenverkaufs waren über 10 Jahre lang das Argument von HD+ an den Fachhandel oder die Fachmärkte!
  2. Hoffentlich hat HD plus die Integration jetzt in den Griff bekommen. Der Start der Option bei den Samsung TVs war ja ein Griff in's Klo. Nur Abstürze und aufwändige Neuanmeldung nötig. Vielen Nutzern blieb nur die Deaktivierung im Menü und der Kauf eines Moduls übrig. Oder sie haben die Nase voll gehabt und nein Danke gesagt. Es gibt auch Kunden, die ihren TV nicht an das Internet hängen, die brauchen bei Interesse an HD plus eh ein Modul mit Karte und gehen dem 'Fachhandel' nicht verloren. Ich habe übrigens selbst gesehen, dass HD plus mit der Integration teilweise die Kontrolle über den TV übernimmt, man ein anderes EPG und man wird mit agressiver ( zwischen) Werbung beglückt. Zum Glück kann man (noch) alles deaktivieren. Wem das gefällt, bitte .....
  3. Ich denke nicht, das dies so ein Mega Geschäft für Saturn & Co war. Wer sich auskennt, hat die Dinger eh in Amazonien geordert, und Bestandskunden haben sicherlich online verlängert. Werden sicherlich nicht 500.000 jedes Jahr den Saturn gestürmt haben, um so eine "rubbel" Karte zu kaufen. Da werden die mit Amazon + Google Prepaid Karten mehr Geld machen, als mit den paar HD+ Typen.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum