3sat und Kika vor Aufnahme in ARD- und ZDF-Mediatheken

5
644
Logos von 3sat und Kika © KiKA/ARD/ZDF/bda creative
© KiKA/ARD/ZDF/bda creative
Anzeige

Inhalte von 3sat und Kika sollen in absehbarer Zeit eigene Bereiche in den Mediatheken von ARD und ZDF bekommen, wie der SWR gegenüber DIGITAL FERNSEHEN bestätigte:

„Funk-, Arte-und Phoenix-Inhalte sind bereits integriert (DF berichtete). Für 3sat und Kika wird das aktuell vorbereitet.“, heißt es in dem Statement des bei Online-Fragen federführenden Südwestrundfunks. Interessant sei dabei die Art und Weise, wie das vollzogen wird. Die Partnerkanäle bekämen quasi Gast-Auftritte in beiden Mediatheken, für die sie selbst verantwortlich bleiben. „ARD- und ZDF-Mediathek entwickeln sich damit in die Rolle eines “Gastgebers” für Dritte. Das passt zu der Idee des Streaming-Netzwerks.“, so der Wortlaut des SWR-Statements weiter.

Im vergangenen Sommer kündigten ARD und ZDF an, dass sie ihre Mediatheken zu einem Streamingnetzwerk fusionieren. Auf Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN zur technischen Umsetzung, gab Benjamin Fischer, Leiter ARD-Online, damals zu verstehen, dass die Daten der Mediatheken zunächst rechtlich und technisch fusioniert werden müssen.

Eine weitere Nachfrage von DF, zielte in Richtung der Finanzierung. Hier konstatierte Eckart Gaddum, Leiter der Hauptredaktion Neue Medien im ZDF, dass diese bezüglich der Inhalte getrennt bleibe. Kosten können aber beim Zusammenlegen technischer Strukturen eingespart werden – Stichwort Daten.

Lesen Sie hierzu mehr im ausführlichen DIGITAL FERNSEHEN-Artikel zum aktuellen Stand bei der Vernetzung der Mediatheken von ARD und ZDF.

Bildquelle:

  • df-3sat-kika: ZDF, Kika

5 Kommentare im Forum

  1. Damit wirst Du keine Freude haben. Das durchsuchen nur der ARD Mediathek dauert jetzt schon mehre Minuten (und ist oft wegen der Verwechselung von Filmtitel und Thema erfolglos).
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum