Neue Radio.de-App: Mix aus Radioplayer und Podcatcher

0
539
© obs/radio.de GmbH/radio.net by radio.de GmbH

Deutschlands größte Radio-Plattform hat seine App überarbeitet: So sind jetzt tausende Radiosender und Podcasts in der App gebündelt verfügbar.

Über 30.000 internationale Radiosender und 600.000 Podcasts vereint Radio.de mit dem neuen Update für iOS und Android in einer App. Im Internet sind die Podcasts über den Service GetPodcast.de abrufbar. Der kostenlose Audioservice will den Nutzern einen einfachen Zugang zu Podcasts aus aller Welt bieten. Es gibt redaktionelle Empfehlungen und kuratierte Playlisten zu diversen Themen; in der Suche kann man nach verschiedenen Kategorien (Podcasttitel, Episoden, Themen, Gäste) filtern. Neue Episoden können über WLAN automatisch heruntergeladen werden, um sie auch offline zu hören.

Podcasts sind das Radio der Zukunft, ist sich Radio.net-Geschäftsführer Bernhard Bahners sicher. Bereits 26 Prozent der Deutschen nutzten Podcasts regelmäßig. Es würde Zeit, dass auch die restlichen 74 Prozent die Möglichkeiten dieser Mediengattung entdecken. „Unser Service sorgt dafür, dass jeder die Übersicht in dem rasant wachsenden Angebot behält und schnell die nächste spannende Episode und den richtigen Sender findet. Niemand muss ein Technik-Nerd sein um Podcasts zu entdecken, aber jeder kann zu einem werden, wenn er erstmal seine Lieblings-Podcasts gefunden hat“, so Bahners.

Radio.de ist auch einer der Initiatoren beim Deutschen Podcast Preis. Nachdem das geplante Live-Event mit Ariana Baborie und Micky Beisenherz aufgrund des Coronavirus abgesagt werden musste, wird die Preisverleihung in Podcast-Form am morgigen Donnerstag (26. März) nachgeholt – live zu hören auf Radio.de.

Bildquelle:

  • radio.de app: radio.net by radio.de GmbH

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum