Peacock jetzt bei Sky UK verfügbar – Deutschlandstart absehbar

18
3584
peacock
Anzeige

Noch vor Ende des Jahres soll Peacock in Deutschland, Italien, Österreich und der Schweiz für Sky-Kunden ohne Mehrkosten verfügbar sein (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). In Großbritannien und Irland ist der Streamingdienst aus dem Hause NBC nun schon gestartet.

Zum UK-Launch ist bezüglich Deutschland und der anderen Märkte dabei nun von einem Start „in den nächsten Monaten“ die Rede. Es bleibt also abzuwarten, ob die Ankündigung, noch vor Silvester auch hierzulande bei Sky verfügbar sein zu wollen, auch tatsächlich eingehalten wird. Die in der englischen Mitteilung gewählte Formulierung könnte freilich auch einen Deutschlandstart im Januar oder später bedeuten. Eins ist aber klar: Lange wird es aber nicht mehr dauern, bis Peacock auch in hiesigen Gefilden verfügbar ist.

Für Peacock fallen weder in UK noch in Deutschland Zusatzkosten für Sky-Kunden an. In Großbritannien sind laut Sky-Mitteilung folgende Inhalte verfügbar beziehungsweise in Aussicht gestellt:

Peacock Originals

wie „Saved by the Bell“, „Rutherford Falls“, „Punky Brewster“, „The Girl in the Woods“, „Five Bedrooms“ und „Vanderpump Rules“; hinzukommen demnächst noch „MacGruber“, „Bel-Air“, „Joe Exotic“ (Arbeitstitel), „Killing It“, „Vampire Academy“, „Irreverent“, „The Innocent“, „The Resort“, „The Missing“, „The Best Man“, „Angelyne“, „Ted“ und „Battlestar Galactica“.

TV-Show-Classics

wie „The Office“, „Parks and Recreation“, „30 Rock“, „Psych“, „Superstore“, „A.P. Bio“, „The Mindy Project“, „Will & Grace“, „Mr. Mayor“, „Young Rock“ und „Saturday Night Live“, das „Battlestar Galactica“-Original, „Monk“, „Bates Motel“, „Heroes“, „Friday Night Lights“, „12 Monkeys“, „Downton Abbey“, „House, Suits“, „Zurück in die Vergangenheit“, „Warehouse 13“, „The Equalizer“ und „Grimm“, „Keeping Up With The Kardashians“, „Million Dollar Listing“, „Southern Charm“, „Below Deck“, „The Real Housewives“ und „Top Chef“.

und Filme wie „The Best Man“, „Ein Vogel auf dem Drahtseil“, „Bowfinger“, „Brüno“, „Bulletproof“, „Children of Men“, „Definitely“, „Maybe“, „Far and Away“, „Fear and Loathing in Las Vegas“, „The Game“, „Hanna“, „Hannibal“, „The Last House on the Left“, „MacGruber“, „A Million Ways to Die in the West“, „Rendezvous mit Joe Black“, „O Brother, Where Art Thou?“, „Out of Sight“, „Pride & Prejudice“, „Scent of a Woman“, „Chucky“, „A Simple Wish“, „The Skeleton Key“, „Tower Heist“, „United 93“, „Very Bad Things“, „What Dreams May Come“ und „You, Me, and Dupree“.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • peacock logo; Bildrechte: NBC Universal: NBC Universal

18 Kommentare im Forum

  1. Immer dran denken das es aufgrund von Rechte- und Lizenzunterschieden auch Unterschiede vom Content hierzulande her geben kann.
  2. Der Content klingt uninteressant und wenn man bei digitalspy im Forum liest, sind viele enttäuscht von Peacock UK.
Alle Kommentare 18 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum