Sky Go jetzt auch für Amazon Fire Tablets verfügbar

10
3753
Sky Go; © Sky Deutschland
© Sky Deutschland
Anzeige

Sky Go ist ab sofort neben dem Google Play Store, dem Apple Store, und der Huawei AppGallery nun auch im Amazon Appstore und damit in allen großen Stores verfügbar.

Mit dem Service haben Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, ihr Programm neben dem Sky Q Receiver überall zu sehen, sei es mit einem der über 100 linearen TV-Sender oder mit dem Sport-, Film- Doku- und Kinderprogramm. Auf einem anderen Gerät begonnene On-Demand-Inhalte können mit der mobilen App einfach fortgesetzt werden, teilt der Pay-TV-Anbieter mit. Zudem können Nutzer ihre Lieblingsinhalte herunterladen und überall auch offline ansehen.

Sky Go ist als Bestandteil von Sky Q für alle Sky Q Kundinnen und Kunden inklusive. Der mobile Service ist bereits für iOS- und Android-Geräte, sowie für PC und MAC verfügbar und kann auf bis zu drei Geräten gleichzeitig genutzt werden. Alle Sky Q Kunden, die das Pay-TV-Angebot auf mehreren Geräten parallel nutzen möchten, können entweder die Option Sky Go Plus (zwei zusätzliche Streams für Sky Go) oder die Option Multiscreen (zwei zusätzliche Streams und Sky auf weiteren Geräten mit Sky Q App, Q Mini und Go) hinzubuchen.

Max Konstantin Ehrhardt, Director Product & Proposition bei Sky Deutschland: „Durch die Verfügbarkeit von Sky Go auf Amazon Fire-Tablets sind wir nun in allen großen App Stores vertreten und machen unsere All-in-One Plattform jetzt noch flexibler. Damit erweitern wir für unsere Kund:innen die Möglichkeiten, das exklusive Sky Programm zu sehen, wo und wann sie wollen.“

Quelle: Sky Deutschland

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • Sky-Go: © Sky Deutschland

10 Kommentare im Forum

  1. dann würde dieser Thread bereits nach 5 Minuten brennen! noch eine Bitte an das @DF-Newsteam wenn ihr schon mit diesem unsagbaren Gendern anfagt, dann zieht es entweder konsequent in einer Linie durch, oder (am Besten) lasst es gleich ganz sein. Im Text haben wir Kundinnen und Kunden. Dann mal nur Kunden und zum Schluss Kund:innen.
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum