Sony Pictures bringt 54 neue kostenlose TV-Kanäle nach Deutschland

60
31751
Logo Sony Pictures

Erst im September 2023 wurden die linearen Pay-TV-Kanäle von Sony eingestampft bzw. verkauft, jetzt startet der Anbieter werbefinanzierte Sender. Sony Pictures Entertainment (SPE) startet einer Ankündigung zufolge sein Angebot an werbefinanzierten Streaming-TV-Kanälen (FAST) kostenlos auf den Plattformen LG Channels, Samsung TV Plus und TiVo+.

Mit insgesamt 54 Kanälen in Europa wird Sony One im April mit einem der größten Portfolios an FAST-Kanälen (Free Ad Supported Streaming – kostenlose werbefinanzierte Streamingsender) debütieren. Diese Erweiterung des FAST-Geschäfts von SPE folge der Strategie, die eigenen Inhalte über verschiedene Plattformen zugänglich zu machen, unabhhängig vom Standort des Nutzers, erklärte Sony Pictures Entertainment. Auf welchen weiteren Plattformen das Senderpaket noch starten könnte, wurde indes nicht bekannt gegeben.

„Sony Pictures erkennt das Potenzial des kostenlosen, werbefinanzierten Fernsehbereichs, neue Zuschauer weltweit mit unserem umfangreichen Spielfilm- und Fernsehserienkatalog aus 100 Jahren anzusprechen. Unser Einstieg in den FAST-Bereich in Europa spiegelt unser Engagement wider, Premium-Inhalte dem Publikum auf neuen und wichtigen Vertriebskanäle zugänglich zu machen“, erklärte Pete Wood, SVP, Digital Sales, Distribution bei Sony Pictures Entertainment.

Start von Sony-Kanälen auch in Deutschland

Die Sender von Sony One werden speziell für lokale Märkte in verschiedenen Regionen kuratiert und zusammengestellt, wobei die Inhalte vorrangig in der jeweiligen Landessprache ausgestrahlt werden. Zu den Ländern, in denen das Angebot startet, gehören Großbritannien, Frankreich, Italien, Deutschland, Spanien, Schweden, Dänemark, Norwegen und Finnland. Es gibt verschiedene Kanäle:

  • Sony One Comedy TV: Bekannte Comedyserien wie „Seinfeld“, „The Nanny“ und „The Goldbergs“ bieten ein entspanntes, unbeschwertes Fernseherlebnis, das Sie mit Familie und Freunden teilen können
  • Sony One Thriller TV: Actiongeladene, spannende Serien wie „Breaking Bad“, „Better Call Saul“ und „Justified“, die das Publikum in Atem halten und sich auf Kriminalfälle und aufregende Abenteuer konzentrieren
  • Sony One Faves: Zeitlose Klassiker und Fanlieblinge wie „Bewitched“, „Community“ und „Dawson’s Creek“, die über Generationen hinweg Nostalgie hervorrufen
  • Sony One Comedy HITS: Klassische, zitierfähige Komödien mit ikonischen Szenen und Charakteren wie Step Brothers, Jerry Maguire und Easy A, die die Popkultur über die Jahrzehnte hinweg verkörpern; Perfekt zum Lachen rund um die Uhr
  • Sony One Action HITS: Speziell für Action- und Abenteuerfilme, von Kassenschlagern bis hin zu von der Kritik gefeierten Filmen wie „District 9“ und den „Men in Black“- und „Zombieland“-Reihen, die für ununterbrochenen Nervenkitzel sorgen
  • Sony One Shark Tank: In dieser US-Adaption des britischen und japanischen Reality-Hits „Dragons“ präsentieren aufstrebende Unternehmer in einer der erfolgreichsten Reality-Shows der Welt ihre Geschäftsideen den als „Sharks“ bekannten Mogulen, in der Hoffnung, an Investmentgelder zu gelangen
  • Sony One Dragons’ Den: Das Reality-Format hinter Shark Tank, bei dem aufstrebende Unternehmer ihre Geschäftsideen Multimillionärsinvestoren vorstellen, in der Hoffnung, Investmentfonds an Land zu ziehen
  • Sony One Blacklist: Spezieller Kanal mit der Krimiserie über einen meistgesuchten Flüchtigen, der mit einem unerfahrenen FBI-Profiler zusammenarbeitet, um Kriminelle und Terroristen zur Strecke zu bringen

Sony Pictures Entertainment Deutschland hatte seine Pay-TV-Sender Sony Channel, Sony AXN sowie Sony One (VoD) im vergangenen Jahr erst an die Highview Gruppe verkauft. Mit der Übernahme ging auch ein Rebranding der drei Angebote einher: So wurde aus Sony AXN dann AXN Black, Sony Channel wurde zu AXN White und das VOD-Angebot Sony One heißt jetzt AXN+.

Wirklich 54 Kanäle für Deutschland?

Sony spricht in seiner Pressemitteilung von 54 Kanälen „verteilt über Europa“ und zählt dann die oben genannten acht Sender auf. Wie viele der Kanäle dann wirklich auch in Deutschland zu sehen sein werden, kann aktuell nur spekuliert werden. Wir werden informieren, sobald weitere Informationen vorliegen.

60 Kommentare im Forum

  1. Es ist gut möglich dass die auch dort mit der Zeit verfügbar sind, man wollte jetzt erstmal auf die Plattformen der TV Hersteller Samsung & LG.
Alle Kommentare 60 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum