ARD-Eventserie „Oktoberfest 1900“ startet heute

1
3221
© BR/ARD Degeto/MDR/WDR/Zeitsprung Pictures GmbH/Dusan Martincek
Anzeige

Die neue ARD-Eventserie „Oktoberfest 1900“ feiert Premiere – aber nicht im Fernsehen.

Sonder im Netz wird „Oktoberfest 1900“ diesen Dienstag uraufgeführt. Ab 19.30 Uhr beginnt heute das Online-Streaming in der ARD Mediathek. Zuvor, um 19 Uhr, laden Das Erste, der Bayerische Rundfunk und die ARD Degeto zum Live-Filmtalk im Netz und in Social Media bei Facebook unter ARD Mediathek & Das Erste. Dabei sollen der Regisseur, Hauptdarsteller und andere Mitwirkende zu Wort kommen.

In der Serie selbst dreht sich alles um den Kampf zweier Bierdynastien um die Vormachtstellung auf dem größten Volksfest der Welt. Die Event-Serie soll die Zuschauer in ein geheimnisvolles München um die Jahrhundertwende samt schicksalhafter Liebe entführen. Produziert wurde die sechsteilige Serie von Zeitsprung Pictures in Zusammenarbeit mit Violet Pictures und Maya Production, in Koproduktion mit dem BR, der ARD Degeto, dem MDR und WDR für die ARD.

Die Hauptrollen von „Oktoberfest 1900“ besetzen Misel Maticevic, Martina Gedeck, Francis Fulton-Smith, Klaus Steinbacher, Mercedes Müller, Brigitte Hobmeier, Maximilian Brückner, Markus Krojer, Martin Feifel, Michael Kranz und Vladimir Burlakov zu sehen.

Erst seit Kurzem setzt die ARD auf „Online First“: Hochkarätige Filme und Serien sollen vor der Ausstrahlung im Fernsehen erst einmal online in der Mediathek ihre Premiere feiern – so auch bei „Oktoberfest 1900“: Am Dienstag, 8. September um 19.30 Uhr beginnt das Online-Streaming in der ARD Mediathek.

Im linearen Hauptprogramm der ARD soll „Oktoberfest 1900“ dann am Dienstag, 15. September (Episoden 1 und 2), am Mittwoch, 16. September (Episoden 3 und 4) sowie am Mittwoch, 23. September (Episoden 5 und 6), jeweils um 20.15 Uhr zu sehen sein.

Zusätzlich läuft am 15. September, im Anschluss an die ersten zwei Episoden um 21.50 Uhr, eine 30-minütigen Dokumentation „München 1900“ im Ersten.

Bildquelle:

  • oktoberfest: ARD Presseportal

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum